Umfrage

Wie bestreitet der FC Bayern die CL-Gruppenphase?

Keine Antwort gewählt. Bitte versuche es erneut.
Bitte wählen Sie entweder vorhandene Option oder geben Sie eine ein, jedoch nicht beides.
Bitte wähle minimum 1 Antwort(en) und maximum 1 Antwort(en).
/component/communitypolls/?task=poll.vote
15
radio
[{"id":"57","title":"Schweres Los - wir scheiden aus!","votes":"4","type":"x","order":"1","pct":4.35,"resources":[]},{"id":"58","title":"Wir werden Dritter und spielen in der EL!","votes":"3","type":"x","order":"2","pct":3.26,"resources":[]},{"id":"59","title":"Wir kommen als Zweiter ins Achtelfinale!","votes":"62","type":"x","order":"3","pct":67.39,"resources":[]},{"id":"60","title":"Gruppen-Sieg und totale Dominanz!","votes":"23","type":"x","order":"4","pct":25,"resources":[]}] ["#ff5b00","#4ac0f2","#b80028","#eef66c","#60bb22","#b96a9a","#62c2cc"] ["rgba(255,91,0,0.7)","rgba(74,192,242,0.7)","rgba(184,0,40,0.7)","rgba(238,246,108,0.7)","rgba(96,187,34,0.7)","rgba(185,106,154,0.7)","rgba(98,194,204,0.7)"] 350
bottom 200
  • Verein

Wer hätte das gedacht? Nach der erfolgreichen letzten Saison mit dem Double und dem Championsleague Final in Madrid sowie der erfolgreichen Weltmeisterschaft der deutschen und holländischen Nationalmannschaft hätte doch ein Durchmarsch des FC Bayern München in der neuen Saison Tatsache werden sollen. Hätte wenn und aber, nichts war es, dass Gegenteil war der Fall.
In diesem Vereinsjahr konnten wir erstmals über 200 Mitglieder in unserer Datenbank verzeichnen. Im Anschluss an die GV wurde gefeiert, 15 Jahre Freude und Leidenschaft, der BFC Zürich lud ein zur Jubiläums-Party. Es war ein sehr gelungener und würdiger Anlass. Man durfte zwischenzeitlich rund 90 anwesende Gäste begrüssen. Freunde aus dem Hotzenwald, Südtirol und mit den Ruhrpott Bazis sogar aus dem Ruhrgebiet, fanden den weiten Weg nach Dietikon City. Eine Bierzapfanlage sorgte für eifrigen Bierfluss. Eine Musikanlage sorgte für gute Stimmung. Auch für den festlichen Schmaus war gesorgt. Der Güggeli-Pesche servierte von seinem Wagen frische Haxen und Güggeli. Als Beilage gab es diverse Salate und natürlich reichlich Bier…

 

  • DFL Bundesliga

Ohne Neuverpflichtungen, trotz den langzeitverletzten Arien Robben und Ivica Olic, startete man mit einem Sieg gegen Wolfsburg in die Saison. Danach einige Unentschieden und eine Niederlage beim Aufsteiger in der Pfalz. Was soll’s, dass war letztes Jahr ebenfalls so und am Ende standen wir oben. Dieses Jahr hatten wir das Pech, das mit Dortmund eine Mannschaft nicht verlor. Die Klopp-Jünger gingen nur im ersten Spiel gegen Leverkusen als Verlierer vom Platz und gaben sich dann weder zu Hause noch auswärts eine Blösse. Dies bekamen auch wir zu spüren als wir sang und klanglos in Dortmund mit 2:0 verloren. Die erste Heimniederlage mussten wir während der Wiesenzeit gegen die Rockband aus Mainz einstecken. Die Tuchel-Boys konterten uns im eigenen Stadion aus. Nach der Vorrunde belegte der FC Bayern München den fünften Tabellenplatz mit einem Rückstand von sagenhaften14 Punkten auf Leader Dortmund. In der Rückrunde war die Flügelzange Robbery (Robben und Ribery) wieder fit und wir hofften das Feld von hinten aufzurollen. Jedoch bereits im ersten Rückrundenspiel verletzte sich Ribery nach einem brutalen Foul von Josue. Robben kam für ihn aufs Feld, er konnte nach einer so langen Verletzungspause jedoch nicht entscheidend eingreifen. Ein haarsträubender Fehler von Schweinsteiger (er hatte beim letzten Heimspiel vor eigenem Publikum seine Vertragsverlängerung um 5 Jahre verkündet) brachte uns um den erhofften wichtigen Sieg um Druck auf die vorderen Mannschaften ausüben zu können. Ebenfalls brach Uli Hoeness sein Schweigen und eröffnete einen verbalen Kleinkrieg mit van Gaal. Dieser wiederum setzte Hansjörg Butt auf die Bank uns schenkte Thomas Kraft das Vertrauen. Dieser Wechsel im Tor war laut der Aussage von Uli Hoeness der Beginn der ganzen Scheisse. Die Resultate waren schlecht und der verunsicherte Thomas Kraft machte die Fehler die jeder junge Torwart macht. In Nürnberg war es dann so weit. Der Trainer Louis van Gaal musste gehen und der interimistisch eingesprungene Jonker vollzog den Torhüterwechsel. Das ganze Theater um die Verpflichtung von Manuel Neuer und die finanzielle Unterstützung des blauen Turnvereins aus Gising brachte auch die Fans zum kochen. Obwohl man die Meisterschaft abhacken konnte ist noch historisch zu erwähnen, der höchste Auswärtssieg mit 1:8 gegen den Absteiger aus St. Pauli. Mit dem Sieg wurde auch die Teilnahme an der Championsleaguequalifikation geschafft.

 

  • DFB-Pokal

Im Pokal war der FC Bayern München, trotz Lospech sehr erfolgreich bis Weihnachten hatte man sich für das Viertelfinale gegen Windeck 0:4, Werder Bremen 2:1 und den Vfb Stuttgart 3:6 qualifiziert. Dort war die Allemania aus Aachen der zu geloste Gegner. Der Zweitligist wurde problemlos mit 4 zu 0 im Tivoli besiegt.
Mit der schwerstmöglichen Auslosung traf man im Halbfinale auf S04. Auch das wieder eine Revanche für letztes Jahr. Dort hatten wir ein Auswärtsspiel zu bestreiten, nun mussten die Ruhrpottkanacken nach München reisen. Die 0:1 Heimniederlage war wieder ein Stein im Mosaik zur Trainerentlassung. Diese wurde wenig später wie schon oben beschrieben Tatsache.

 

  • UEFA Champions League

Die Championsleague-Vorrunde war reine Formsache mit vier Siegen stieg man ins zweitletzte Gruppenspiel gegen den AS Rom auswärts. Erstmals konnte man die Hilflosigkeit der Mannschaft beobachten in dem ein sicher geglaubter Sieg noch verspielt wurde. Der Höhepunkt in der Championsleague waren sicher die beiden Spiele gegen den Schweizer Vertreter FC Basel. Leider war das Auswärtsspiel in Basel durch einen akuten Ticketmangel geprägt. Dank unseren Südtiroler Freunden konnten doch noch einige Mitglieder dem Spiel beiwohnen. Umgekehrt hatte ich den Eindruck, dass beim Heimspiel in München mehr Baslerfans im Stadion waren als die eigenen. Dennoch wurden keine Geschenke verteilt und der Verein vom Rheinknie zweimal besiegt. Der FC Bayern München stand als Gruppensieger fest und für die Schweizer reichte es nicht einmal für die Europa League.
Die Auslosung bescherte uns die heiss ersehnte Finalrevanche von Madrid. Gegen Inter Mailand wollte man die Finalniederlage vergessen machen. Das Hinspiel wurde überraschend mit 0:1 gewonnen und auch im Rückspiel zeichnete sich bis zur 60 Minute ein Sieg ab. Auch ein 2:2 Unentschieden hätte noch gereicht aber in dieser Phase klebte noch das Pech an den Schuhen der Spieler. Mit einem Traumschuss von Stankovic wurde das Kapitel Championsleague geschlossen.

 

  • Besuchte Spiele

alle Pflichtspiele des FC Bayern München inklusive Trainingslager am Gardasee