Umfrage

Mitgliederumfrage: Welche Fanartikel sollen in unserem Shop aufgenommen/erneuert werden?

Keine Antwort gewählt. Bitte versuche es erneut.
Bitte wählen Sie entweder vorhandene Option oder geben Sie eine ein, jedoch nicht beides.
Bitte wähle minimum 1 Antwort(en) und maximum 11 Antwort(en).
/component/communitypolls/?task=poll.vote
20
checkbox
[{"id":"77","title":"Polo-Shirt","votes":"6","type":"x","order":"1","pct":9.84,"resources":[]},{"id":"78","title":"Sweat-Shirt","votes":"3","type":"x","order":"2","pct":4.92,"resources":[]},{"id":"79","title":"Kapuzenpulli","votes":"10","type":"x","order":"3","pct":16.39,"resources":[]},{"id":"80","title":"T-Shirt mit BFCZ-Logo","votes":"7","type":"x","order":"4","pct":11.48,"resources":[]},{"id":"81","title":"T-Shirt mit grossem Sujet","votes":"3","type":"x","order":"5","pct":4.92,"resources":[]},{"id":"82","title":"Seidenschal","votes":"6","type":"x","order":"6","pct":9.84,"resources":[]},{"id":"83","title":"Strickschal","votes":"2","type":"x","order":"7","pct":3.28,"resources":[]},{"id":"84","title":"Trainerhose","votes":"5","type":"x","order":"8","pct":8.2,"resources":[]},{"id":"85","title":"Softshell-Jacke","votes":"7","type":"x","order":"9","pct":11.48,"resources":[]},{"id":"86","title":"Regen-Jacke","votes":"5","type":"x","order":"10","pct":8.2,"resources":[]},{"id":"87","title":"Fischer-Hut","votes":"7","type":"x","order":"11","pct":11.48,"resources":[]}] ["#ff5b00","#4ac0f2","#b80028","#eef66c","#60bb22","#b96a9a","#62c2cc"] ["rgba(255,91,0,0.7)","rgba(74,192,242,0.7)","rgba(184,0,40,0.7)","rgba(238,246,108,0.7)","rgba(96,187,34,0.7)","rgba(185,106,154,0.7)","rgba(98,194,204,0.7)"] 350
bottom 200

Bericht

 

Patrick - Da wir genügend Anmeldungen sowie zusätzliche Tickets von FCB erhalten haben, konnten wir seit langem wieder mit einem Neuner Bus zu einem Europacup Auswärtsspiel reisen. Da es jedoch unmöglich war, dass nur eine Person als Fahrer eingeteilt werden konnte, stellten sich Richi, Marcel, Ja Mal und Andre als Chauffeur zur Verfügung (obwohl man doch nachträglich sagen musste, dass Richi die meiste Zeit am Steuer sass). So ging die Reise in den tiefen Westen Frankreichs bereits Dienstagnacht los. Da Bänz und ich nicht fahren mussten, deckten wir uns mit genügend Bier ein und liessen durch eine Diashow alte Ferienfotos, Urlaubsstimmung hochkommen. Die Müdigkeit überfiel uns jedoch auch schon bald und so schlief der Grösste Teil im Bus nach wenigen Stunden. Schlafen konnte man jedoch gar nicht richtig, da der Platz doch nicht ganz ausreichend war. Gegen vier Uhr machten wir auf einer der einzigen Raststätten einen kurzen Halt. Nach einer kurzen Auffrischung wurde der letzte Abschnitt in Angriff genommen und wir trafen gegen 10 Uhr bereits in Bordeaux ein. Durch Anweisungen des Ordners konnten wir dann unseren Bus auf den vorgesehenen Parkplatz abstellen. Alle mussten zuerst ihre provisorische Morgentoilette machen, bevor es gemeinsam in die Innenstadt weiterging. Bordeaux ausserhalb eine nicht besonders sehenswerte Stadt, Innenstadt inkl. Altstadt doch sehr sehenswert (Stadt, Weiber und Bier top) Nach dem Mittagessen teilte sich dann unsere Gruppe, während Richi im Auto ein wenig Schlaf nachholte, Andre und Ramona einen romantischen Nachmittag in der Innenstadt verbrachten, vertrieb sich der Rest mit Biertrinken mit diversen Bekannten und Airhockey auf dem Jahrmarkt (Marcel zeigt da wieder seine alte Jugendstärke). Gegen Abend trafen wir uns alle wieder im Stadion. Ich konnte zum Glück noch einen geeigneten Fahnenplatz ergattern und konnte gemütlich das Treiben der anderen Fahnen-Assis beobachten. Unsere Ultras zeigt zum Einlaufen noch eine nette Choreo, an Erinnerung an das UEFA Cup Spiel von 1996 und so ging es mit voller Power in den Abend. Unsere Mannschaft liess nicht lang auf den ersten Jubel warten und so stand es nach einem abgefälschten Eckstoss durch Badstuber bereits 1:0. So gab es auf den Rängen kein Halten mehr und wir durften eine Stimmungstechnisch sehr gelungene erste Halbzeit feiern. Auf dem Platz konnten wir jedoch den Druck nicht weiter aufbauen und so glich das Heimteam zum 1:1 aus. Durch ein grobes Einsteigen sah unser Joungstar Müller, dann auch noch die Ampelkarte. Zu allem Unglück erzielt Bordeaux auch noch den Führungstreffer kurz vor der Halbzeit. So wurde die Stimmung auf den Rängen auch gedämpft und das Niveau in der ersten Halbzeit konnte nicht mehr erreicht werden. Unsere Mannschaft kam auch immer mehr unter Druck, einzige Highlights waren die zwei gehaltenen Elfer von Butt. Schlussendlich musste man jedoch klar sagen, dass der Sieg von Bordeaux verdient war. Die Stadionordnung verhängte wie gewöhnlich eine 30 minütige Blocksperre. Für uns ging es anschliessend direkt wieder Richtung Heimat. Diese verlief (liegt wohl daran, dass ich die meiste Zeit gepennt hatte) ziemlich ruhig und so trafen wir gegen 10 Uhr wieder in Zürich ein. Leider ging so eine nicht erfreuliche Auswärtsreise zu Ende, möchte jedoch den Fahrern für die angenehme Reise danken.

 

Bildergalerie

 

 

Aussagen und Meinungen vom Autor sind als unabhängig vom FC Bayern München Fanclub Zürich zu betrachten und entsprechen nicht zwingend der offiziellen Meinung des FC Bayern München Fanclub Zürich.