Umfrage

Mitgliederumfrage: Welche Fanartikel sollen in unserem Shop aufgenommen/erneuert werden?

Keine Antwort gewählt. Bitte versuche es erneut.
Bitte wählen Sie entweder vorhandene Option oder geben Sie eine ein, jedoch nicht beides.
Bitte wähle minimum 1 Antwort(en) und maximum 11 Antwort(en).
/component/communitypolls/?task=poll.vote
20
checkbox
[{"id":"79","title":"Kapuzenpulli","votes":"47","type":"x","order":"3","pct":17.41,"resources":[]},{"id":"80","title":"T-Shirt mit BFCZ-Logo","votes":"30","type":"x","order":"4","pct":11.11,"resources":[]},{"id":"77","title":"Polo-Shirt","votes":"27","type":"x","order":"1","pct":10,"resources":[]},{"id":"82","title":"Seidenschal","votes":"27","type":"x","order":"6","pct":10,"resources":[]},{"id":"84","title":"Trainerhose","votes":"25","type":"x","order":"8","pct":9.26,"resources":[]},{"id":"85","title":"Softshell-Jacke","votes":"25","type":"x","order":"9","pct":9.26,"resources":[]},{"id":"86","title":"Regen-Jacke","votes":"23","type":"x","order":"10","pct":8.52,"resources":[]},{"id":"87","title":"Fischer-Hut","votes":"23","type":"x","order":"11","pct":8.52,"resources":[]},{"id":"81","title":"T-Shirt mit grossem Sujet","votes":"15","type":"x","order":"5","pct":5.56,"resources":[]},{"id":"78","title":"Sweat-Shirt","votes":"14","type":"x","order":"2","pct":5.19,"resources":[]},{"id":"83","title":"Strickschal","votes":"14","type":"x","order":"7","pct":5.19,"resources":[]}] ["#ff5b00","#4ac0f2","#b80028","#eef66c","#60bb22","#b96a9a","#62c2cc"] ["rgba(255,91,0,0.7)","rgba(74,192,242,0.7)","rgba(184,0,40,0.7)","rgba(238,246,108,0.7)","rgba(96,187,34,0.7)","rgba(185,106,154,0.7)","rgba(98,194,204,0.7)"] 350
bottom 200

Bericht

 

Marcel - Kaum aus München zurück, ging es schon wieder in die Landeshauptstadt. Die Abfahrtszeit war mit 10 Uhr schon ein wenig spät angesetzt und hinzu kam dann noch eine Panne bei HERTZ. So wurde leider nur ein 9er Bus bereitgestellt, hätten aber zwei gebraucht. Ja Mal telefonierte auch noch in der Gegend rum, aber bei keinem anderen Mietwagenanbieter war was zu machen. Dann hatten Richi und ich die Idee bei einem FIAT Dealer anzufragen den wir ganz gut kennen. Der hat so einen 9er Bus voller Werbungen, eigentlich für irgendwelche Sportvereine in der Umgebung. Zum Glück wurde der genau an diesem Samstag nicht gebraucht und wir konnten doch noch den Weg nach München antreten. Manu fuhr dann schon mal los und sammelte die ganze Meute ein. Der Rest der schon in Zürich war konnte mit Richi bis Diepoldsau durchfahren. Dank Haltepunkte und Stau kamen wir dann wieder gleichzeitig in Diepoldsau an und konnten dort noch die restlichen Leute aufladen. Ohne Halt ging es dann weiter bis nach München, zum Glück ohne Stau und sonstigen Problemen. So kamen wir dank zügiger Fahrweise der beiden Piloten doch noch frühzeitig in München an. Vor dem Stadion verteilte ich dann noch zusammen mit Ja Mal die restlichen Karten. Ein dank geht an dieser Stelle an die Leute die Karten von uns bekommen haben, ging noch selten so zügig und reibungslos über die Bühne! Im Stadion angekommen hing unsere Fahne schon, gute Arbeit. Während die anderen zum saufen und fressen in den Fantreff gingen, organisierte der Rest ein paar Karten – Danke ins Südtirol! Vor der Südkurve wurden noch fleissig die letzten Südkurvenbladdl verteilt, normalerweise nehm ich ja nie eines, da ich das Zeug per elektronischer Post erhalte, dieses Mal machte ich aber ein Ausnahme und werde diese Ausgabe auch nie entsorgen ;-) Im Block waren dann alle wieder versammelt und wir konnten uns wieder mal ein 0:0 reinziehen, hatten wir ja schon seit 3 Tagen nicht mehr gesehen. Nach dem Spiel trennte sich der Mob, die einen fuhren nach Hause und hatten angeblich noch einen schönen Verpflegungsstopp irgendwo bei Aichstetten, der andere Teil verzog sich auf die Wies’n. Wir hatten zwar ein wenig Bedenken wegen dem Einlass ins Zelt, aber dank unserer Reservation war dies kein Problem. Die Gruppe um Manu und Nick war ja schliesslich seit Stunden am Fest und hielt uns die Plätze frei. Im “Fischer Vroni“ Zelt wurde dann gegessen und getrunken, einige hatten wohl ein Mass zu viel, aber das muss hier nicht näher erläutert werden. Jedenfalls wurde dieses Jahr nicht gekotzt und wir durften bis zum Schluss bleiben. Nach einiger Zeit waren wir dann auch wieder alle zusammen und konnten gemeinsam zurück nach Zürich fahren. Dieses Mal hatte ich das Vergnügen, da es keinen Verkehr hatte, konnte ich den Kleinbus um 3 Uhr in Zürich abstellen. Immerhin eine Stunde früher als letzten Mittwoch.

 

Bildergalerie

 

 

Aussagen und Meinungen vom Autor sind als unabhängig vom FC Bayern München Fanclub Zürich zu betrachten und entsprechen nicht zwingend der offiziellen Meinung des FC Bayern München Fanclub Zürich.