Umfrage

1 Runde Pokal gegen Cottbus - wie gehts aus?

Keine Antwort gewählt. Bitte versuche es erneut.
Bitte wählen Sie entweder vorhandene Option oder geben Sie eine ein, jedoch nicht beides.
Bitte wähle minimum 1 Antwort(en) und maximum 1 Antwort(en).
/component/communitypolls/?task=poll.vote&format=json
23
radio
[{"id":"98","title":"wir gewinnen klar und deutlich ","votes":"8","type":"x","order":"1","pct":72.73,"resources":[]},{"id":"99","title":"es wird eine knappe Angelegenheit","votes":"2","type":"x","order":"2","pct":18.18,"resources":[]},{"id":"101","title":"am Ende geht uns die Energie aus - Niederlage","votes":"1","type":"x","order":"4","pct":9.09,"resources":[]},{"id":"100","title":"es geht in die Verl\u00e4ngerung","votes":"0","type":"x","order":"3","pct":0,"resources":[]},{"id":"102","title":"wir blamieren uns auf's \u00dcbelste","votes":"0","type":"x","order":"5","pct":0,"resources":[]}] ["#ff5b00","#4ac0f2","#b80028","#eef66c","#60bb22","#b96a9a","#62c2cc"] ["rgba(255,91,0,0.7)","rgba(74,192,242,0.7)","rgba(184,0,40,0.7)","rgba(238,246,108,0.7)","rgba(96,187,34,0.7)","rgba(185,106,154,0.7)","rgba(98,194,204,0.7)"] 350
bottom 200

Bericht

 

Patrick - Eigentlich sind wir ein Fanclub der unsere Roten neben den Rängen supportet und in alle Ecken von Europa begleitet. Doch an diesem Sonntag versuchten wir unser Glück selber auf dem grünen Rasen. So trafen sich am Sonntagmorgen 7 waagemutige Kämpfer sowie bereits die ersten Supporter des BFCZ auf einer ausserhalb gelegenen Fussballanlage in Zürich. Leider verspäteten sich einige Mitglieder, welche wohl noch Alkohol im Blut vom Vorabend in den Adern hatten, und so wurde für das erste Spiel das Einlaufen ausgelassen und so stand man bereits um 08.15 Uhr auf dem Feld. Der erste Gegner hiess FCZ Letzi 2 und dieser wurde dann gleich nach bayerischer Art mit 5:0 vom Feld gefegt. Eigentlich war es überraschend, dass wir so gut aus den Startlöchern kamen, da einige Spieler keinen, oder auch nur wenig, Schlaf hatten. Nun gut, eine Stunde später mussten dann die Reds aus Liverpool dran glauben, welche wir mit 4:0 auf ihre Insel schickten. Auch die nächsten Inselfrösche (Chelsea) wurden knapp mit 2:1 besiegt. Nun war klar, heute ist alles möglich. Jedoch wurde die Hitze immer unerträglicher und es war deutlich über 30 Grad. Scheissegal, wir kämpften weiter. Im Verlaufe des Morgens trafen dann immer mehrere Mitglieder ein und es flossen dann auch schon die ersten Biere. Beim vierten Spiel kamen wir dann auch an unsere Grenzen und so verloren wir unser erstes Spiel gegen Aarau mit 3:1. Dies bewirkte, dass wir beim letzten Spiel gegen die Servette unbedingt einen Sieg holen mussten. Und wie es sich für Bayern gehört waren wir da, wann es drauf an kam und siegten souverän mit 5:0. Wer hätte das gedacht, wir standen im Achtelfinale. An dieser Stelle sollten auch mal einige Spieler erwähnt werden: Mäx welcher überraschend ins Tor musste, hielt wie Olli Kahn Titan und liess nur zwei Gegentore in der Vorrunde zu. Weiter ist das Trio Ugras / Bänz / Killer zu erwähnen welches mit ihren Toren sicherlich zum Achtelfinaleinzug einen grossen Beitrag dazuleisteten. Im Achtelfinale gegen die Eastside H(F)loppers, trafen noch weitere Supporter unseres Teams ein und so hatten wir sicher den grössten Mob zusammen; Nun zum Spiel gegen die Weichtürmer: Wir hatten das Spiel weitgehend im Griff und hatten auch die grösseren Chancen. Leider gelang es, durch einen schlimmen Fehlpass von mir, den Gegner das glückliche 1:0 zu schiessen. Wir kämpften jedoch unter brütend heisser Sonne bis zum bitteren Ende und so gelang uns durch Ugras den Ausgleich in aller letzten Sekunde. So hiess es Penaltyschiessen und Mäx war gefragt. Auf unserer Seite verschoss lediglich Bänz. Beim Gegner versagten die Nerven und sie verschossen die entscheidenden Elfmeter. Bayern marschierte weiter und so waren wir im Viertelfinale. Gegner dieses Mal: SC Kriens. Ist ja kein Gegner für uns und so fegten wir diese mit 4:0 zurück auf die Berge. Man wer hätte dass gedacht, dass wir gleich bei der ersten Teilnahme bis ins Halbfinale vorstossen. Die Meisten waren jedoch mit Ihren Kräften am Ende. Es hiess jedoch nicht aufgeben, denn als Bayern München kommt man auch ins Finale wenn man schon im Halbfinale steht. Gegner dieses Mal: FC Wil. Bitte schickt uns Gegner wir wollen keine Opfer und so schossen wir diese mit 3:0 nach Hause. FINALE FINALE FINALE !!! Wenn’s unsere Profis schon nicht ins Finale schaffen, machen wir’s halt besser. Nun waren wir alle eigentlich stehend K.O. Da halfen nur noch die aufmunternden Worte von unserem Präsi und der Standarte Schlachthof sowie des restlichen Support Teams. Beim Finale standen wir dem HIV gegenüber. Das Spiel begann ziemlich verhalten, beide Mannschaften waren eher defensiv eingestellt und an Torchancen mangelte es. Doch in der ca. 8 Spielminute ein schöner hoher Ball von Bänz auf Ugras welcher diesen eiskalt zum 1:0 verwandelte. Wird das Wunder von Schlieren wirklich war? Noch waren 4 Minuten zu spielen und der HIV erhöhte seinen Druck. Und so erzielten die Hollerbachmänner kurz vor Schluss, durch einen blöden Abwehrfehler, das 1:1. So stand Verlängerung an. Diese wollte zuerst von beiden Seiten nicht gespielt werden, da in den vorherigen Spielen gleich ins Elfmeter schiessen übergegangen wurde. Nun ja, trotzdem wurde weitergespielt und so erzielten die Hamburger das 1:2, da wir mit unseren Kräften am Ende waren. Wäre wohl zu schön gewesen, wenn wir gewonnen hätten. Na ja, zweiter Platz ist auch ganz in Ordnung und Spass stand doch auch im Vordergrund. Ich möchte mich an dieser Stelle bei allen Spielern für Ihren Einsatz bedanken; hat Spass gemacht. Weiter sind unsere Supporter sowie Betreuer zu erwähnen, welche auch mit vollem Herzblut dabei waren. Nächstes Jahr gewinnen wir den verdammten CUP!!!! AUF GEHT’S IHR ROTEN!

 

Bildergalerie

 

 

Aussagen und Meinungen vom Autor sind als unabhängig vom FC Bayern München Fanclub Zürich zu betrachten und entsprechen nicht zwingend der offiziellen Meinung des FC Bayern München Fanclub Zürich.