Umfrage

1 Runde Pokal gegen Cottbus - wie gehts aus?

Keine Antwort gewählt. Bitte versuche es erneut.
Bitte wählen Sie entweder vorhandene Option oder geben Sie eine ein, jedoch nicht beides.
Bitte wähle minimum 1 Antwort(en) und maximum 1 Antwort(en).
/component/communitypolls/?task=poll.vote&format=json
23
radio
[{"id":"98","title":"wir gewinnen klar und deutlich ","votes":"8","type":"x","order":"1","pct":72.73,"resources":[]},{"id":"99","title":"es wird eine knappe Angelegenheit","votes":"2","type":"x","order":"2","pct":18.18,"resources":[]},{"id":"101","title":"am Ende geht uns die Energie aus - Niederlage","votes":"1","type":"x","order":"4","pct":9.09,"resources":[]},{"id":"100","title":"es geht in die Verl\u00e4ngerung","votes":"0","type":"x","order":"3","pct":0,"resources":[]},{"id":"102","title":"wir blamieren uns auf's \u00dcbelste","votes":"0","type":"x","order":"5","pct":0,"resources":[]}] ["#ff5b00","#4ac0f2","#b80028","#eef66c","#60bb22","#b96a9a","#62c2cc"] ["rgba(255,91,0,0.7)","rgba(74,192,242,0.7)","rgba(184,0,40,0.7)","rgba(238,246,108,0.7)","rgba(96,187,34,0.7)","rgba(185,106,154,0.7)","rgba(98,194,204,0.7)"] 350
bottom 200

Bericht

 

Marcel - Am Samstag kauften wir uns im Stadion nach zwei Eintrittkarten für das Pokalhalbfinale der Damen. Das Spiel war für den Ostermontag angesetzt, also ideal. So kam ich am späten Samstagabend nach Hause und war am frühen Montagmorgen schon wieder auf dem Weg nach München. Ich schaffte es rechtzeitig auf den ersten Zug der um 07.16 Uhr in Richtung München losfuhr. Eigentlich war ja geplant das wir zu zweit nach München bzw. Aschheim fahren. Doch dank der SBB blieb Luck in irgendeinem Tunnel stecken und verpasste so den EuroCity um 10 Minuten. So war ich also wieder mal alleine unterwegs, aber man gewöhnt sich dran. In "meinem" Wagen waren zu beginn vielleicht 6 Leute, ab Bregenz war ich dann bis München ganz alleine. Nur ab und zu kamen der Schaffner und einer mit dem Bistrowagen vorbei. Dem zweiten schenkte ich noch meinen alten BLICK, da stand was über seinen Arbeitgeber drin (Bericht: Pfui Decke!) und er wollte diesen Bericht damit er allen zeigen könne was sein Chef für Müll labere. Für die Reise nach München brauchte ich 3 Tickets: 1. ZH - Bregenz - ZH 2. Bregenz - Lindau - Bregenz 3. Lindau - München - Lindau. War alles etwas kompliziert aber es klappte dann doch einwandfrei. Für die fahrt in Deutschland hatte ich glücklicherweise noch ein berühmtes Tchibo Ticket. Um 11.30 Uhr war ich dann auch schon in München, suchte die S2, löste ne Karte und ab ging's nach Aschheim. Keine Ahnung warum die Mädels am Arsch der Welt Fussballspielen. Nach kurzer Wartezeit kam dann die S - Bahn und ich konnte die 20 Minuten fahrt nach Aschheim hinter mich bringen. Eigentlich sollte dort vor dem Bahnhof der FCB Mannschaftsbus als Shuttlebus eingesetzt werden, leider war dem aber nicht so. Es war nur ein kleiner 9er vor Ort, aber es standen ca. 30 Leute dabei die warteten. Der Zigeuner mit dem 9er verlangte sogar noch 10 Euro für die Fahrt, hab nicht ganz mitbekommen, aber wohl schon für alle zusammen. Trotzdem ne Frechheit. Als dann eine Gruppe los lief bin ich denen gefolgt und so marschierte ich also 20 Minuten durch eine karge Feldlandschaft. Von weitem konnte man dann schon den Sportpark sehen und gut eine halbe Stunde vor Anpfiff war ich dann auch vor Ort. Eingangskontrollen oder Polizei gab es keine, auch mal schön. Ich wurde gleich am Anfang dazu genötigt ein Los zu kaufen, hab ich dann leider doch nicht gemacht. Man hätte DFB Pokalfinal Tickets gewinnen können und obwohl ich schon eines habe, hätte es der BFC sicherlich gebrauchen können. Ich hab aber nur blaue Taschen gesehen und so einen scheiss wollte ich natürlich nicht mit mir herumtragen. Ich hatte keine Ahnung wo mein Platz war und lief dann mal quer über die Tartan Bahn um einen Ordner zu fragen, der verwies mich auf die Haupttribüne. Nicht schlecht für 6 Euro. Als ich dann zur Tribüne laufen wollte musste ich durch ein kleines Tor, da kam mit aber gerade jemand mit einem Frankfurt Trainer entgegen. Natürlich liess ich ihr den Vortritt, sah aber erst als sie sich freundlich bedankte wer es war: NIA KÜNZER! Die wohl hübscheste Deutsche Nationalspielerin aller Zeiten mit den unglaublich süssen abstehenden Ohren. Bekannt wurde sie durch ihr Golden Goal im WM Finale 2003 gegen Schweden. Eigentlich war ich ja wegen den FC Bayern Damen angereist, aber als ich Nia sah war ich mir gar nicht mehr sicher für wen ich sein sollte;-). Ich schwebte auf Wolke 7, bis dann Birgit Prinz auch noch vorbei lief. Die ist in echt noch viel, wie soll ich es beschreiben ohne beleidigend zu werden? Keine Ahnung, es geht einfach nicht. Als ich dann endlich auf die Tribüne konnte war sie völlig überfüllt und ich musste mich daneben stellen. Zufälligerweise direkt hinter 5 oder 6 Schweizer, ich dachte noch den Dialekt kenne ich von irgendwoher. Es waren wohl angehörige von Vanessa Bürki, einer Schweizer Spielerin in Reihen des FC Bayern. Die Mannschaftsvorstellung verlief dann nicht wie gewünscht. Es waren einfach zu wenig Leute im Stadion, die gewusst hätten wie die Spielerinnen hiessen; ich war auch einer von denen. War schliesslich auch mein erstes Damen Spiel, mal abgesehen von den Pokalendspielen. Ist schon krass was da beim FFC so alles mitspielt, dort kannte ich praktische jede vom Namen her. Ist in etwa so wie wenn die Deutsche Nationalmannschaft der Männer gegen einen mittelmässigen Bundesligaklub ohne Nationalspieler antritt. Selbst auf der Bank waren bekannte Nationalspielerinnen bzw. ehemalige, wie zum Beispiel eben die Nia Künzer. Das Spiel war von vielen Fehlern geprägt, ist halt doch "nur" Frauenfussball und man erkennt schon den Klassenunterschied zu den Männern. Nach 5 Minuten musste dann eine raus, die weinte bitterlich und musste später sogar mit dem Krankenwagen abgeführt werden. Hab dann erfahren dass sie sich wohl das Kreuzband gerissen hat. Schon scheisse mit 17 Jahren, vor allem wenn man schon A - Länderspiele absolviert hat. Zwar nur für Österreich, aber auch die Spielen so was ähnliches wie Fussball. Frankfurt führte dann schnell mal mit 1:0 und erzielten auch noch das 2:0 vor der Pause. In der 45. Minute hatte dann unsere Schweizerin ihren grossen Auftritt: Die Torfrau schlug den Ball nach vorne, kam aber nur 20 Meter und spielte den Ball genau in die Füsse von Bürki. Die lief aufs Tor zu und brachte es fertig den Torabschluss zu vertändeln. Ansonsten Spielte sie stark und war immer wieder an gefährlichen Aktionen beteiligt, aber sie blieb leider wie der Rest vom Team glücklos. Somit gingen die Teams mit einem 0:2 in die Kabine. In der 2. Halbzeit das gleiche Bild, der FCB spielt und die Damen aus Frankfurt schiessen die Tore. So endete dann das Spiel auch mit 0:4 aus unserer sicht, der Sieg war verdient aber letztendlich viel zu hoch. Kurz vor Schluss wurden die FCB Fans noch gebeten Schmährufe gegen einzelne Spielerinnen bleiben zu lassen. Ob er jetzt "Prinz deine Frau geht fremd, die Hure" oder als eine FFC Spielerin mit "Steh auf du Sau" aufgefordert wurde weiter am Spiel teilzunehmen, gemeint hat weiss ich halt auch nicht. Nach dem Spiel blieb ich noch etwas vor Ort und beobachtete das ganze. Als dann einige Kinder ein Autogramm von Prinz wollten meinte sie nur, sie müsste sich umziehen und würde dann gleich wieder kommen. Ich dachte mir noch, die seht ihr jetzt nie wieder. Doch sie kam tatsächlich mit den meisten Spielerinnen zurück und gab fleissig Autogramme. Es war zwar ein Riesen Gedränge, aber trotzdem blieben sie minutenlang dort ohne sich zu beschweren. Da könnte sich so manch männlicher Spieler ein stück davon abschneiden. Die Bayern Spielerinnen blieben natürlich auch und wurden von Freunden, Familie oder was auch immer getröstet. Geht halt bei den Damen alles ein bisschen Familiärer zu als bei den männlichen Profis. Aber auch dieses Umfeld hat so seine Vorteile. Nach dem ich dann genug gesehen hatte, mit wenigen Ausnahmen hat es da wirklich nicht viele Schönheiten im FFC Team. Beim FCB ist das natürlich ganz anders. Aber soweit ich es beurteilen kann sieht es bei den Männern ja auch nicht besser aus, man nehme da nur mal Ottl, Lell, Ribéry, Kahn etc. Na ja, egal. Als ich dann eben genug gesehen hatte machte ich mich wieder zurück auf den Weg nach München. Ich beeilte mich und kurz vor der S-Bahnstation dachte ich das Ende wäre nah. Meine Unterschenkel brannten wie sau, man sollte halt mit den groben Winterschuhen nicht so schnell laufen. Schnell ne Karte gelöst und kurz gewartet kam schon die S2 mit Fahrtrichtung München-Hauptbahnhof. Um 16.15 Uhr war ich dann auch dort, noch schnell ne Currywurst (oder so was ähnliches) gekauft und ab in den Zug. Ich setzte mich wieder in den hintersten Wagen, dort hatte es am meisten Platz. Dafür musste ich dann in Zürich durch den ganzen verdammten Bahnhof laufen. Die fahrt verlief ohne Zwischenfälle. Das Wetter in München war wunderbar, die Sonne schien die ganze Zeit und es war so lange man in der Sonne stand, angenehm warm. Unterwegs begann es dann immer mehr zu schneien, aber im Zug spielt es ja keine Rolle. Kurz nach 21 Uhr war ich dann auch schon wieder in Geroldswil und ein wirklich schöner, wenn auch ungewohnter Ausflug war vorbei. Leider bewahrheitete sich das Lied "Noch ist es ein Traum, doch der wird bald wahr - Wir fahren mit ZWEI Teams zum Pokalfinale" nicht. Wer mehr Infos zu den FCB Damen sucht kann ja mal unter www.fcbayern-frauenfussball.de vorbeischauen. Die Schweizer Nationalspielerin trägt die Nummer 9 und auch die Nummer 15 sollte man sich mal anschauen ;-).

 

Bildergalerie

 

 

Aussagen und Meinungen vom Autor sind als unabhängig vom FC Bayern München Fanclub Zürich zu betrachten und entsprechen nicht zwingend der offiziellen Meinung des FC Bayern München Fanclub Zürich.