Umfrage

1 Runde Pokal gegen Cottbus - wie gehts aus?

Keine Antwort gewählt. Bitte versuche es erneut.
Bitte wählen Sie entweder vorhandene Option oder geben Sie eine ein, jedoch nicht beides.
Bitte wähle minimum 1 Antwort(en) und maximum 1 Antwort(en).
/component/communitypolls/?task=poll.vote&format=json
23
radio
[{"id":"98","title":"wir gewinnen klar und deutlich ","votes":"8","type":"x","order":"1","pct":72.73,"resources":[]},{"id":"99","title":"es wird eine knappe Angelegenheit","votes":"2","type":"x","order":"2","pct":18.18,"resources":[]},{"id":"101","title":"am Ende geht uns die Energie aus - Niederlage","votes":"1","type":"x","order":"4","pct":9.09,"resources":[]},{"id":"100","title":"es geht in die Verl\u00e4ngerung","votes":"0","type":"x","order":"3","pct":0,"resources":[]},{"id":"102","title":"wir blamieren uns auf's \u00dcbelste","votes":"0","type":"x","order":"5","pct":0,"resources":[]}] ["#ff5b00","#4ac0f2","#b80028","#eef66c","#60bb22","#b96a9a","#62c2cc"] ["rgba(255,91,0,0.7)","rgba(74,192,242,0.7)","rgba(184,0,40,0.7)","rgba(238,246,108,0.7)","rgba(96,187,34,0.7)","rgba(185,106,154,0.7)","rgba(98,194,204,0.7)"] 350
bottom 200

Bericht

 

Marcel - Zusammen mit Stefan und Patrick war ich am Samstag beim Spiel GCZ - Xamax. Eigentlich kein besonderes Spiel, wenn es nicht das Letzte im guten, alten Hardturmstadion gewesen wäre. Mit dem Hardturm geht eines der letzten „richtigen“ Fussballstadien in Rente. Ab jetzt bleiben nur noch die ganzen Arenen, Hallen und Multifunktionstempel. Wirklich schade! Der Hardturm war zwar nie ein schönes Stadion, aber es hatte trotzdem alles was ein reines Fussballstadion braucht. Man stand nahe am Spielfeld, es gab die wohl besten Hamburger weit und breit. Selbst die Anzeigetafel war Kult, auch wenn ich die eigentlich nie von vorne gesehen habe. Alles in allem war das Hardturmstadion einfach ein geiles Fussball-Stadion, so eines wie es heute leider nur noch wenige gibt. Es geht aber trotzdem weiter, wenn auch im Schlachthofstadion. Doch nie vergessen: “Spieler kommen, Trainer gehen - nur der Hardturm bleibt bestehen!!“ Nach dem Spiel kurz den Platz gestürmt, genialen Abschiedsfilm geschaut, Rasen bzw. Stuhl mitgenommen und ab zum Auto dass schon zusammen mit meinen Eltern vor dem Stadion auf mich wartete. Knapp 10 Minuten vor Abfahrt waren Richi und ich dann auch schon im Zug und die Reise konnte los gehen. Mit dem CNL Zug über die böse Stadt in Richtung hoher Norden. André samt Frau stiegen im Badischen Bahnhof auch noch zu und Lorenz vom Ostschweizer Fanclub war auch schon an Bord. Wir machten dann den Fehler das Bordbistro aufzusuchen, dort trafen wir auf einen Psychopaten der auf dem Weg nach Lübeck war. Dort wollte er einen umlegen, er zeigte uns auch wie man einen Lautlos töten kann. Dazu brauche man nur einen Bleistift und ab in die Rippen damit, keine Ahnung ob’s funktioniert, hab es noch nicht ausprobiert. Wir vier vom BFC ZH hatten zum Glück ein abschliessbares Abteil, Lorenz musste ihn noch fast bis nach Hamburg ertragen. Ab und zu wollte er den ganzen Zug auseinander nehmen, wie es sich halt für einen aggressiven Gewalttäter gehört. Wir kamen dann aber doch alle gesund in Hamburg an. Dort gingen wir gleich etwas frühstücken und ein haben ein wenig der Triathlon Weltmeisterschaft zu geschaut. Richi und ich gingen dann ins Miniatur Wunderland, der grössten Modelleisenbahnanlage Europas. Immer wieder ein Besuch wert, bald hat auch die Schweiz ihren eigenen Abschnitt. Als wir fertig waren begaben wir uns dann zum Stadion, André und Christine hatten leider noch keine Karten. Doch Holger organisierte über den Fanbeauftragten noch zwei und so konnten wir dann doch alle ins Stadion. Der Gästeblock war völlig überfüllt, da hatte es sicherlich 100 Leute zuviel drin. Vom Spiel sah ich praktisch nichts, war aber bei dem Spiel auch nicht wirklich schlimm. Das 1:1 unentschieden war dann auch verdient. Kurz vor Schluss wurden noch einige FCB Fans vom Stadion entfernt, obwohl sie nicht wirklich etwas gemacht haben. Aber so ist’s halt in der Bundesliga. Nach dem Spiel schnell zum Treffpunkt und dann zügig mit dem Bus zur nächsten U-Bahnstation und dann weiter in die City. Dort holten wir unser Gepäck ab und zogen uns noch einen Burger rein. So kamen wir dann doch noch alle pünktlich in den CNL und konnten entspannt in Richtung Zürich fahren. Im Bistro war auch nicht mehr viel los und wir gingen pennen. Aus Lübeck hörte man auch keine Mordnachrichten und so konnten wir gemütlich einschlafen, so gut es halt im CNL geht. Am frühen Montagmorgen waren Richi und ich auch schon in Baden, dort war unser Chauffeurservice gerade rechtzeitig vor Ort und ich konnte doch noch relativ pünktlich zur Arbeit, wenn auch todmüde. Nächstes Ziel: Cardiff! Wird sicher auch wieder lustig...

 

Bildergalerie

 

 

Aussagen und Meinungen vom Autor sind als unabhängig vom FC Bayern München Fanclub Zürich zu betrachten und entsprechen nicht zwingend der offiziellen Meinung des FC Bayern München Fanclub Zürich.