Umfrage

Wer wird neuer Bayern-Trainer?

Keine Antwort gewählt. Bitte versuche es erneut.
Bitte wählen Sie entweder vorhandene Option oder geben Sie eine ein, jedoch nicht beides.
Bitte wähle minimum 1 Antwort(en) und maximum 1 Antwort(en).
/component/communitypolls/poll/73-umfragen/25-wer-wird-neuer-bayern-trainer.json?task=poll.vote&Itemid=65
25
radio
[{"id":"111","title":"Hansi Flick bleibt!","votes":"22","type":"x","order":"4","pct":68.75,"resources":[]},{"id":"112","title":"ein anderer","votes":"4","type":"x","order":"5","pct":12.5,"resources":[]},{"id":"108","title":"Pep Guardiola","votes":"3","type":"x","order":"1","pct":9.38,"resources":[]},{"id":"113","title":"Jupp Heynckes machts nochmal!","votes":"2","type":"x","order":"6","pct":6.25,"resources":[]},{"id":"109","title":"Jos\u00e9 Mourinho","votes":"1","type":"x","order":"2","pct":3.13,"resources":[]},{"id":"110","title":"Lucien Favre","votes":"0","type":"x","order":"3","pct":0,"resources":[]}] ["#ff5b00","#4ac0f2","#b80028","#eef66c","#60bb22","#b96a9a","#62c2cc"] ["rgba(255,91,0,0.7)","rgba(74,192,242,0.7)","rgba(184,0,40,0.7)","rgba(238,246,108,0.7)","rgba(96,187,34,0.7)","rgba(185,106,154,0.7)","rgba(98,194,204,0.7)"] 350
bottom 200

Bericht

 

Marcel - Wieder Freitag und es stand ein Ligapokalspiel auf dem Programm. Also nach der Arbeit nach Hause gestresst und die Sachen gepackt. Kurz vor 18 Uhr trafen dann auch Michi Friedetzky und Holger samt Frau und Kind ein, die Reise konnte los gehen. In der Nähe von Freiburg gab es noch einen kleinen Essensrast, aber leider hatte das Schlitzauge hinter dem Tresen keine Ahnung wie man eine Currywurst zubereitet. Die Sauce verteilte er über den Pommes und Currypulver gab es auch keins. Zudem war die Raststätte von Holländern überfüllt. Alles in allem hätten wir uns den Halt sparen können. Ohne weitere Zwischenfälle kamen wir dann in Seligenstadt an. Dort ging es zuerst noch in eine Bar und später dann “nach Hause“. Ausnahmsweise pennte ich nicht im WM Bett, sondern unter dem Dach, was zwar etwas warm war, aber auszuhalten. Nach Duschen und Frühstück ging es dann zusammen mit einem Cousin von Holger nach Leipzig. Zu viert hatten wir genügend Platz und die Reise war angenehm. Ohne Zwischenfälle erreichten wir Markkleeberg. Dort wartete auch schon Gündi und Angelika und wer Gündi kennt, weiss auch woran er gerade war. Richtig - am ESSEN! Wir leisteten Gesellschaft und nahmen auch etwas kleines zu uns. Im Konvoi ging es dann zur Tochter von Holgers Cousin (ich hoffe die ganze Familiengeschichte stimmt so). Dort gab es noch Kaffee und Kuchen, die Zimmer wurden bezogen und kurz nach 14 Uhr fuhren wir los in Richtung Stadion. Leider regnete es und wir parkten in der City in einem Parkhaus. Wir waren mit 2 Autos unterwegs, jeweils mit einem Reiseführer. Der Mann von der Tochter von Holgers Cousin (jetzt wird’s kompliziert) war auch noch mit dabei und so konnten wir uns glücklicherweise nicht verfahren. Nach einem kleinen Fussmarsch durch die Fussgängerzone fuhren wir mit dem Tram zum Stadion. Vor Ort wurden die Tickets wie abgemacht abgeholt und wir konnten ins Stadion. Während einige dringend aufs Klo mussten, hisste Holger unsere Fahne an einem sehr guten Ort. Direkt hinter dem Tor stand da nun also BFC ZÜRICH. Als sich alle mit Essen und Getränke eingedeckt hatten, fehlte plötzlich unsere Fahne. Michi und ich schauten mal nach, wo das Ding geblieben ist und siehe da, ein Ordner hatte sie in der Hand. Auf die Frage was das soll, wusste er zuerst keine Antwort. Er erzählte dann, dass er die Anweisung vom Innenraum bekommen hätte und es dürften keine Fahnen von ANDEREN Vereinen aufgehängt werden. Wahrscheinlich meinten die es sei FC Zürich gemeint, als ob wir *** (Sorry FCZ Fans, aber das musste jetzt mal sein) wären. Wir erklärten ihm dann, dass es Bayern Fan Club Zürich heisse und die Fahne konnte wieder montiert werden. Leider waren auch wieder mal ein paar Schalker bei uns im Block, es hielt sich aber in Grenzen. Gündi und Angelika hatten andere Karten, einen Block weiter und als Überraschung war Martin Paul auch noch im Stadion. Aber er war noch weiter weg, auf der Gegengeraden. Muss aber tolle Plätze gehabt haben. Wir waren in Reihe 3, die Sicht war aber auch super, das ganze Stadion an sich ist sowieso der Hammer. Alleine wegen dem Stadion ist Leipzig eine Reise wert. Leider mussten wir sitzen, hinter uns war lauter neutraler Pöbel. Ist aber auch mal entspannend so ein Spiel zu verfolgen. Da wir sehr Nahe am Spielfeldrand sassen, konnten wir die Schalkespieler aus dem Sitz heraus anpöbeln. Hätte nicht gedacht, dass Raketic auf “du elender Bxxler xxxxxsohn“ reagiert. Das Zufallstor zum 1:0 durch Miroslav Klose war gleichbedeutend mit dem Endstand und somit holten wir die Schüssel zum 6. Mal. Natürlich Rekord! Das Spiel an sich war sicherlich das schlechteste des FCB im diesjährigen Ligapokal, aber für den ewigen Vize Schalke hat's dennoch gereicht. Nach dem Spiel wurde noch etwas gefeiert, zumal wir auch mit dem Wetter riesiges Glück hatten. Während dem ganzen Spiel regnete es nicht und sogar die Sonne kam zu Vorschein. Nach dem Spiel liefen wir dann alle zusammen inkl. Martin und Kinder zurück in die City. Holger und Michi hatten während der Halbzeitpause noch ihren neuen besten Freund kennengelernt und Gündi war richtig eifersüchtig. Wir sind direkt hintereinander in die Garage gefahren und zahlten auch direkt nacheinander, warum wir aber mehr zahlen mussten weiss der Geier. Im Osten ticken die Uhren halt etwas anders. Zurück in Markkleeberg ging es in eine Bowlingbahn zum essen, ja genau eine Bowlingbahn. Habe zuerst auch gedacht, was wir dort drinnen wohl zu essen bekämen, aber zu meiner Überraschung war noch ein Steakhaus mit drin. Zudem noch duzende Billardtische, Spielautomaten, eine alte Strassenbahn und halt Bowlingbahnen. Leider waren die alle vergeben und darum verzichteten wir teils unfreiwillig darauf eine Runde zu spielen. Andere waren froh konnten sie einfach nur essen. Die Bedienung war auch nicht schlecht, auch optisch! Das Essen war vorzüglich, das Dessert war auch gut. Hab ich zumindest gehört. Am späten Abend fuhren wir zurück in Haus und bezogen unsere Zimmer. Als ich dann kurz die Treppen rauf geschaut habe, dachte ich, ob ein Wallross gestrandet sei. Mit Kampfgas wurde es dann vertrieben (Insider Scherz). Am Morgen nach dem Triumph wurde zuerst einmal gefrühstückt und dann verabschiedeten wir uns. Vielen Dank an dieser stelle für die Unterkünfte während diesem Weekend und natürlich ganz besonders fürs fahren, waren immerhin knapp 1'800 Kilometer. Familie Fazis verabschiedete sich auch und so fuhren wir also wieder zu viert zurück nach Seligenstadt. Nach dem wir noch Hartmut abgeladen hatten ging es zurück nach Hause. Dort gab die älteste Holger Tochter noch ihre Kochkünste zum Besten (vielen Dank auch dafür, waren wirklich köstlich!) und die Spaghettis wurden schnell verputzt, hatten doch alle ziemlichen Kohldampf. Den unterwegs war nur Michi so schlau um die Thüringer Würste zu testen, schade eigentlich aber wir anderen hatten echt noch genug vom Frühstück. Holger, Michi, Rebekka und ich verabschiedeten uns dann bei allen und die letzte Etappe unserer langen Reise konnte in Angriff genommen werden. Am Abend waren wir dann auch schon in Geroldswil und die Reise war für mich beendet. Die anderen sind wie ich gehört habe auch noch alle gut zurückgekommen. Alles in allem eine super Reise, wie schon letzte Woche nach Düsseldorf. Die nächsten Reisen im UEFA Pokal werden dann noch etwas länger und gehen noch tiefer in den Osten. Ich freu mich schon...

 

Bildergalerie

 

 

Aussagen und Meinungen vom Autor sind als unabhängig vom FC Bayern München Fanclub Zürich zu betrachten und entsprechen nicht zwingend der offiziellen Meinung des FC Bayern München Fanclub Zürich.