Umfrage

Wer wird neuer Bayern-Trainer?

Keine Antwort gewählt. Bitte versuche es erneut.
Bitte wählen Sie entweder vorhandene Option oder geben Sie eine ein, jedoch nicht beides.
Bitte wähle minimum 1 Antwort(en) und maximum 1 Antwort(en).
/component/communitypolls/poll/73-umfragen/25-wer-wird-neuer-bayern-trainer.json?task=poll.vote&Itemid=65
25
radio
[{"id":"111","title":"Hansi Flick bleibt!","votes":"21","type":"x","order":"4","pct":67.74,"resources":[]},{"id":"112","title":"ein anderer","votes":"4","type":"x","order":"5","pct":12.9,"resources":[]},{"id":"108","title":"Pep Guardiola","votes":"3","type":"x","order":"1","pct":9.68,"resources":[]},{"id":"113","title":"Jupp Heynckes machts nochmal!","votes":"2","type":"x","order":"6","pct":6.45,"resources":[]},{"id":"109","title":"Jos\u00e9 Mourinho","votes":"1","type":"x","order":"2","pct":3.23,"resources":[]},{"id":"110","title":"Lucien Favre","votes":"0","type":"x","order":"3","pct":0,"resources":[]}] ["#ff5b00","#4ac0f2","#b80028","#eef66c","#60bb22","#b96a9a","#62c2cc"] ["rgba(255,91,0,0.7)","rgba(74,192,242,0.7)","rgba(184,0,40,0.7)","rgba(238,246,108,0.7)","rgba(96,187,34,0.7)","rgba(185,106,154,0.7)","rgba(98,194,204,0.7)"] 350
bottom 200

Bericht

 

Marcel - An diesem Freitag stand eine lange Reise auf dem Programm. Am Abend wurden Oli und ich in Geroldswil von den ULTRAS Glarus abgeholt. Zu fünft ging es dann mit Holgers Auto nach Frankfurt / Seligenstadt. Während der Fahrt wurde gepokert, Ballermann Sound angehört und mit der PSP gespielt. Zudem wurde jede Menge dummes Zeug geredet, wie es halt so unter Fussballfans abgeht. Stefan spielte zwischenzeitlich noch “Tschau Sepp“, alleine. Linke gegen Rechte Hand und ich durfte die Karten ziehen bzw. ablegen! An der Breisgau Raststätte wurde dann die obligate Currywurst verdrückt und ein Glacé durfte auch nicht fehlen. Die Fahrt verlief ohne Probleme. In Seligenstadt angekommen gingen wir direkt ins Klein’s Brauhaus und von dort dann weiter zu den Schwiegereltern von Holger. Zusammen ging es dann noch in eine Kneipe etwas essen. Nachdem wir gegessen hatten wies uns Holger darauf hin, dass dies die Asozialste Kneipe in ganz Seligenstadt sei. Als ob wir’s nicht selber bemerkt hätten! Zwischen 24 Uhr und 1 Uhr wurden noch 4 Schnitzel an einer nicht definierbaren Sauce verputzt, wirklich lecker die Dinger. Zurück im Haus ging es dann ab in den Keller um zu pennen. Mit Campingmatratzen und Schlafsäcken war es auszuhalten und einigermassen bequem. Am Samstagmorgen wollten wir eigentlich um 9 Uhr abfahren, aber 2 (ich nenne jetzt mal keine Namen) hatten so lange im Badezimmer dass es 11 Uhr wurde. Zudem herrschte im Keller DICKE LUFT und es musste erst mal gut durchgelüftet werden. Es herrschte quasi Gas-Alarm! Stefan wollte die Gegend in Unterhosen besichtigen, ich konnte ihn aber doch noch dazu bewegen wieder zurück ins Haus zu kommen und sich anzuziehen. Nach dem super Frühstück ging es dann endlich los in Richtung Düsseldorf. Die Fahrt nach Düsseldorf verlief einigermassen ruhig, bis auf ein paar Ausnahmen. Vor der LTU Arena suchten wir noch den Parkplatz, aber auch den hatten wir schnell gefunden und schon bald waren wir vor dem Stadion. Da wir erst kurz vor Toröffnung am Stadion waren, entschieden wir uns gegen die Innenstadt und gingen gleich rein. Stefan und Patrick montierten erstmal unsere Zaunfahne, wie sich später herausstellte an einem sehr guten Ort. Gut gemacht! Kaum hatten wir etwas gegessen fing auch schon das erste Spiel an. Schalke gg. KSC interessierte uns eigentlich recht wenig, aber wenn man schon 15 Euro für die Eintrittskarte zahlt, will man auch beide Spiele sehen. Wir hatten eine super Reihe: Links bzw. rechts von uns sassen die wohl schwersten Männer im ganzen Stadion. Dadurch war es dementsprechend eng, aber man ist sich ja einiges gewohnt. Als dann endlich das Bayernspiel anfing standen wir eh auf und verfolgten das wohl beste Spiel der letzten Jahre im Stehen. Ribery ist einfach ein nahezu perfekter Spieler, unglaublich was der mit dem Ball macht und dazu rennt wie kein zweiter. Bremen schoss trotzdem das 1:0 und unser Bremer Mitfahrer freute sich schon. Nicht lange, zum Glück. Bayern kehrte das Spiel und gewann ungefährdet mit 4:1. Bremen hatte Glück das es nicht deutlicher ausfiel. In der Pause gab es noch einen Polizeieinsatz bei uns im Block. 20 Polizisten um einen Fan rauszuholen, der auch noch freiwillig mitging. Als dann aber kurz vor Schluss die KSC Anhänger negativ auf sich Aufmerksam machten, waren plötzlich keine grünen Männchen mehr zu sehen, nur noch überforderte Sicherheitsleute. Die KSC’ler warfen mit Bierbechern um sich und zielten dabei auf den FCB Block. Asoziales Volk! Nach dem Spiel blieb aber alles ruhig und wir waren auch bald mal auf der Autobahn nach Köln. Dort hatte ich 3 Zimmer in einem F1 Hotel reserviert. Nur zum pennen reichen die Zimmer vollkommen aus. Kurz eingecheckt und dann ab mit dem Taxi in die Kölner City, der Taxifahrer war sehr gut aufgelegt und erzählte von einem Freund in Zürich. Er buche für den jedes Jahr eine Reise nach Thailand („da sind die Muxxxis noch heiss“) und im Fussball kannte er sich auch aus. Er lud uns direkt vor einem Maredo ab und dort wurde wie immer fein gegessen. Zwischenzeitlich machte sich der Afroeuropäer hinter dem Tresen bemerkbar und schmiss ungewollt (hoff ich mal) mit Gläsern um sich. Nachdem ausgiebig gegessen und getrunken wurde ging es mit dem Taxi zurück ins Hotel. Der Fahrer wollte uns unbedingt bis vors Zimmer fahren, wir zogen es trotzdem vor ausserhalb des Hotels auszusteigen. Einige duschten noch und andere schauten noch etwas fern (was genau bleibt geheim). Kurze Zeit später war aber Ruhe und ich pennte bis am Morgen durch, auch wenn es ca. 30 Grad im Zimmer hatte, zumindest bei mir oben. Am Sonntagmorgen ging dann die Reise zurück in die Schweiz. Leider fanden wir unterwegs kein geeignetes Fussballspiel mehr und so fuhren wir direkt zurück in Richtung Heimat. Kurz nach Köln ging es in eine Raststätte um zu Frühstücken, einige nahmen ein Butterbrot oder sonstiges Zeug. Ich entschied mich für eine Frikadelle, war nicht mal schlecht. Unterwegs wurde ordentlich Gas gegeben und Holger sang ununterbrochen sein neuestes Lieblingslied (Super Hupen). An der Raststätte Rust wurde im Mc Donald’s noch etwas gegessen und 2*200 Euro Fluggutscheine gewonnen, aber leider nur beinahe. Am Nachmittag waren wir dann auch schon bald mal bei Oli zu Hause und kehrten ein letztes Mal ein. Kurze Zeit später war auch ich zu Hause und die Glarner hatten dann auch nicht mehr allzu lange. An dieser Stelle möchte ich mich bei Holger fürs fahren und bei seinen Schwiegereltern fürs übernachten bedanken! So ging dann auch ein genialer Ligapokal Ausflug zu Ende und alle waren glücklich, ausser dem Bremer...

 

Bildergalerie

 

 

Aussagen und Meinungen vom Autor sind als unabhängig vom FC Bayern München Fanclub Zürich zu betrachten und entsprechen nicht zwingend der offiziellen Meinung des FC Bayern München Fanclub Zürich.