Umfrage

Wer wird neuer Bayern-Trainer 2024?

Keine Antwort gewählt. Bitte versuche es erneut.
Bitte wählen Sie entweder vorhandene Option oder geben Sie eine ein, jedoch nicht beides.
Please select minimum {0} answer(s).
Please select maximum {0} answer(s).
/component/communitypolls/poll/37-wer-wird-neuer-bayern-trainer-2024?catid=73:umfragen&Itemid=65&task=poll.vote&format=json
37
radio
1
[{"id":193,"title":"ein anderer","votes":23,"type":"x","order":10,"pct":28.75,"resources":[]},{"id":184,"title":"Xabi Alonso","votes":18,"type":"x","order":1,"pct":22.5,"resources":[]},{"id":186,"title":"Hansi Flick","votes":16,"type":"x","order":3,"pct":20,"resources":[]},{"id":190,"title":"Zin\u00e9dine Zidane","votes":10,"type":"x","order":7,"pct":12.5,"resources":[]},{"id":191,"title":"Jos\u00e9 Mourinho","votes":3,"type":"x","order":8,"pct":3.75,"resources":[]},{"id":192,"title":"Jupp Heynckes machts nochmal!","votes":3,"type":"x","order":9,"pct":3.75,"resources":[]},{"id":187,"title":"Sebastian Hoeness","votes":2,"type":"x","order":4,"pct":2.5,"resources":[]},{"id":185,"title":"Pep Guardiola","votes":2,"type":"x","order":2,"pct":2.5,"resources":[]},{"id":189,"title":"Antonio Conte","votes":2,"type":"x","order":6,"pct":2.5,"resources":[]},{"id":188,"title":"J\u00fcrgen Klopp","votes":1,"type":"x","order":5,"pct":1.25,"resources":[]}] ["#ff5b00","#4ac0f2","#b80028","#eef66c","#60bb22","#b96a9a","#62c2cc"] ["rgba(255,91,0,0.7)","rgba(74,192,242,0.7)","rgba(184,0,40,0.7)","rgba(238,246,108,0.7)","rgba(96,187,34,0.7)","rgba(185,106,154,0.7)","rgba(98,194,204,0.7)"] 350
bottom 200

eNewsletter


für Interessenten und Nichtmitglieder

Angabe erforderlich
Angabe erforderlich
Gültige E-Mail Adresse erforderlich

Bericht

 

Holger - Samstag, 31. März 2007, Tag der letzten Chance. So oder ähnlich könnte man die Situation des FC Bayern vor dem Heimspiel in der Allianzarena gegen die Ruhrpottkanaken umschreiben. Nicht schlecht staunte ich früh morgens, als es über Nacht nochmals ein wenig geschneit hatte. Dies hielt mich jedoch nicht ab mit dem Motorrad an den vereinbarten Treffpunkt nach Diepoldsau zu fahren. Pünktlich traf auch der Bus aus Zürich ein. Kurz noch ein wenig Proviant (flüssig) eingekauft und los ging die Fahrt in Richtung Fröttmaning. Da in Deutschland die Osterferien begannen, war einiges los auf der Autobahn. Bereits am Pfändertunnel waren erstmals gute Nerven gefragt und im anschliessenden Teilstück, das noch einspurig ist, war nochmals Geduld gefragt. Aus zeitlichen Gründen liessen wir unseren Gulaschsuppenhalt ausfallen und schalteten nur eine kurze Pinkel- und Rauchpause in Lechwiesen ein. Um halb zwei fuhren wir auf den Busparkplatz Nord der noch fast leer war und suchten uns für die Heimfahrt einen optimalen Platz aus. Ich verteilte noch die bestellten Karten an Max und Conny sowie an die Heil’s, Killer’s und Fazis. So fanden alle noch ein Platz im Stadion. Im Paulaner-Fantreff war die Hölle los! Mani der Trompeter heizte dem Mob schon mächtig ein. Einige unverbesserliche „Schlaker“ musste natürlich auch wieder in unser Heiligstes eindringen. Einer jedenfalls bezahlte seinen Toilettengang mit einer vollgepinkelten Hose, die ihm ein Bayernfan von hinten verpasste, als er sein Geschäft verrichten wollte. Er stank erbärmlich nach Urin. Pünktlich sammelten wir uns in der Südkurve. Das Spiel begann ganz nach unserem Geschmack. Roy schloss eine gute Kombination mit einem schönen Treffer bereits nach 4 Minuten ab. In unserem Block kam nun eine Lawine von Körpern von oben herab geschossen und die, die nicht so robust gebaut waren hatten extreme Standprobleme. Nur der Wellenbrecher direkt vor uns konnte die Situation leicht entschärfen. Den ersten Sturm überlebten alle, mehr oder weniger unbeschadet nur beim zweiten Tor durch „Brazzo“ war der Jubelsturm so heftig, dass Marcel wohl einen Besuch bei „Fielmann“ machen muss, denn seine Sehhilfe sah ziemlich lädiert aus. Er nahm es nicht weiter tragisch. Als Vielfahrer ist er ja solche Situationen gewöhnt. Die Erleichterung über den Sieg und der Wahrung der letzten Chance auf die Meisterschaft war riesig. Jetzt sind wir natürlich alle gespannt wie die letzten sieben Spiele ausgehen. In der Endabrechnung wäre man aber sicher schon mit der Champions League Teilnahme zufrieden. Aber wir sind uns ja solche Konstellationen aus vergangenen Meisterschaften gewohnt. Zur vereinbarten Zeit waren wieder alle beim Bus und ruckzuck war man auf dem Weg nach Hause (Athen). Obwohl die einen lieber gut bürgerlich und die andern am liebsten ein Fischgericht zum Abendessen verschlungen hätten, kehrten wir im BK in Memmingen ein. Bei einer nächsten Fahrt will Michi jedoch einen Gasgrill und ein kühles Fässchen Bier mitnehmen, um einen solchen Tag bei herrlichem Wetter und bei einem Grillfest in der Natur ausklingen zu lassen. Die Heimreise wurde noch infolge Bergungsarbeiten nach einem Unfall verzögert. Die Fahrt über die Bodenseeregion brachte uns mit einer Verzögerung wieder in die Schweiz zurück. Ich hoffe es sind alle gesund und munter nach Hause gekommen und möchte mich bei André der als Fahrer noch den längsten Heimweg gehabt hat, für das Fahren bedanken. Am Dienstag geht’s bereits in Mailand weiter und dann schaun mer mal was für eine Ausgangslage für das Rückspiel herauskommt. Bis dahin können wir ja noch ein wenig träumen.

 

Bildergalerie

 

0001
0001
0002
0002
0003
0003

 

Aussagen und Meinungen vom Autor sind als unabhängig vom FC Bayern München Fanclub Zürich zu betrachten und entsprechen nicht zwingend der offiziellen Meinung des FC Bayern München Fanclub Zürich.