Umfrage

Was haltet ihr von unserem neuen Trainer Julian Nagelsmann?

Keine Antwort gewählt. Bitte versuche es erneut.
Bitte wählen Sie entweder vorhandene Option oder geben Sie eine ein, jedoch nicht beides.
Bitte wähle minimum 1 Antwort(en) und maximum 1 Antwort(en).
/component/communitypolls/poll/73-umfragen/30-was-haltet-ihr-von-unserem-neuen-trainer-julian-nagelsmann.json?task=poll.vote&Itemid=65
30
radio
[{"id":"137","title":"Er wird ganz gross rauskommen","votes":"62","type":"x","order":"2","pct":33.33,"resources":[]},{"id":"136","title":"Er ist jung, gebt ihm eine Chance","votes":"59","type":"x","order":"1","pct":31.72,"resources":[]},{"id":"140","title":"Das Beste was uns passieren konnte","votes":"39","type":"x","order":"5","pct":20.97,"resources":[]},{"id":"141","title":"Wir wollen Jupp Heynckes zur\u00fcck...","votes":"10","type":"x","order":"6","pct":5.38,"resources":[]},{"id":"138","title":"Eine schlechte Wahl","votes":"8","type":"x","order":"3","pct":4.3,"resources":[]},{"id":"139","title":"Er wird keine ganze Saison durchhalten","votes":"8","type":"x","order":"4","pct":4.3,"resources":[]}] ["#ff5b00","#4ac0f2","#b80028","#eef66c","#60bb22","#b96a9a","#62c2cc"] ["rgba(255,91,0,0.7)","rgba(74,192,242,0.7)","rgba(184,0,40,0.7)","rgba(238,246,108,0.7)","rgba(96,187,34,0.7)","rgba(185,106,154,0.7)","rgba(98,194,204,0.7)"] 350
bottom 200

Bericht

 

Ja Mal - Um 09.00 Uhr versammelte man sich am Busbahnhof in Zürich, wo man alte Bekannte aber erfreulicherweise auch neue Gesichter begrüssen durfte. Ziemlich schnell waren auch schon die ersten Bier herumgereicht und die grosse Eiersuche konnte beginnen. Unser Bus wurde in Gossau und Diepoldsau zusätzlich gefüllt, so dass wir 38 Mann stark und mit 2 Damen (es dürften schon a bissl mehr Madel mitkommen oder?) nach München rollten. In Aichstetten gab’s einen obligaten BBB Stop (Bier, Bretzen, Brunsen). Taktik, Eier und Elber waren das Thema. Manu organisierte noch rasch Berentzen zur Verstärkung der Bar und schon gings weiter nach Minga. Da wir diesmal über eine Mobile „Pipibox“ verfügten konnte Manu K. ungeniert Snäpse leeren. Zum Leid der mitgereisten streikte dann doch mal die Spülung und eine Geruch der Verwesung machte sich breit (Pfui!). Trozdem war die Stimmung im Bus sehr gut und Bier und Berentzen wurde munter weitergereicht. In Lechwiesen wurde nochmal Luft geschnappt bevor die ganze Mannschaft feuchtfröhlich am Eisstadion austeigen durfte. Es war ganz lustig zu sehen wie sich Bayern, Dortmund und Eishockey Trikots sich vermischten, denn anscheinend erwarteten die Münchner Barons ebenfalls Besuch. Die Gruppe trennte sich dann auch schnell auf und jeder konnte seinen gelüssten nachgehen (Kartenverkaufen, Fannartikel suchen, Marienplatzbesichtigen oder einfach Fressen, Saufen und Zigarren Qualmen). Die letztere Gruppe endete wieder mal im Olympia Biergarten und musste mit schrecken feststellen das die Gäste recht zahlreich angereist waren. Nach einigen Pöbelein der Schwarzgelben fand man dann doch Ruhe und konnte was hinter die Kiemen schieben. Nachdem wir noch die Bodensee Mafia kennengelernt hatten, checkten alle „Steher“ in Reihe 41 ein und und es konnte losgehen. Einige Normalos hatten sich noch in die SK verlaufen. Mutter mit Sohn und ein Opa mit Enkel passten irgendwie nicht so ganz ins Bild. Nachdem unsere Freunde aus dem Allgäu in gewohnter Manier für Stimmung sorgten merkten es die „Fremden“ dann auch und verzogen sich in Richtung Gegengerade. Die Stimmung war „Hassgipfel“ tauglich und jeder gab sein bestes. Manu hatte einen besonders guten Tag erwischt und flog förmlich durch die Kurve. So laut und ausdauernd erleben Ihn sonst nur die Damen. Zum Spiel könnte man einen Roman füllen 4 mal Pfosten nach nur 20 Minuten, 1 Rote für einen Dortmunder Amateur und viele Nicklichkeiten. Kurze Aufregung gab’s dann auch noch bei den Ultras, die zur Feier des im Gegenzug erziehlten 2:1 Bengalen gezündet hatten. Die Grüne Kavalerie marschierte kurz auf, was der exzellenten Stimmung aber keinen Abruch tat. Fazit: Sieg für uns, eine wahrhaftig erfolgreiche Eiersuche. Auf dem Weg zum Bus waren alle zufrieden. Es ist eben ein schönes Gefühl wiedermal als Sieger vom Platz zu gehen. Wir besorgten uns noch ein „Südkurvenbladdl“ um die neusten Supporter News aufzuschnappen und führen glücklich gen süden. Wie so oft bei grösseren Fahrten fing bei unseren Ostschweizer Freunden die Party erst so richtig an. Ich glaube Ihre Ständchen dauerte locker bis über die deutsche Grenze. So war zumindest für Stimmung gesorgt. Bei uns wurde wiedermal heftig diskutiert bis Manu K. durch ausziehen Ihrer Schuhe für Aufregung sorgte. Ja ja, da wird die eine oder andere Ehe diverser BFCZ Mitglieder sehr arg strapaziert. In Memmingen stand BK Broiler auf dem Program. Wahrscheinlich hatte man nicht mehr mit Kunden gerechnet, aber um unser Gejole nicht mehr hören zu müssen haben sie uns die Mäuler dann doch noch mit Burger gestopft. Die restliche Fahrt verlief reativ ruhig, so dass jeder gestärkt in die neue Arbeitswoche einsteigen konnte.

 

Bildergalerie

 

 

Aussagen und Meinungen vom Autor sind als unabhängig vom FC Bayern München Fanclub Zürich zu betrachten und entsprechen nicht zwingend der offiziellen Meinung des FC Bayern München Fanclub Zürich.