Umfrage

Gewinnen wir noch das Double in dieser Saison?

Keine Antwort gewählt. Bitte versuche es erneut.
Bitte wählen Sie entweder vorhandene Option oder geben Sie eine ein, jedoch nicht beides.
Bitte wähle minimum 1 Antwort(en) und maximum 1 Antwort(en).
/component/communitypolls/?task=poll.vote
19
radio
[{"id":"73","title":"FCB triumphiert in Berlin","votes":"8","type":"x","order":"1","pct":57.14,"resources":[]},{"id":"74","title":"es geht in die Verl\u00e4ngerung","votes":"0","type":"x","order":"2","pct":0,"resources":[]},{"id":"75","title":"es wird eine sehr knappe Angelegenheit!","votes":"0","type":"x","order":"3","pct":0,"resources":[]},{"id":"76","title":"wir scheitern an Frankfurt","votes":"6","type":"x","order":"4","pct":42.86,"resources":[]}] ["#ff5b00","#4ac0f2","#b80028","#eef66c","#60bb22","#b96a9a","#62c2cc"] ["rgba(255,91,0,0.7)","rgba(74,192,242,0.7)","rgba(184,0,40,0.7)","rgba(238,246,108,0.7)","rgba(96,187,34,0.7)","rgba(185,106,154,0.7)","rgba(98,194,204,0.7)"] 350
bottom 200

Dominic - Das seit je her beliebte BFCZ Weekend begann für den Großteil der angereisten Mitglieder um 7 Uhr in Zürich. Die Fahrt verlief ohne große Ereignisse und es wurde fleissig Bier getrunken um sich auf die Übergabe der Salatschüssel vorzubereiten. Um ca. 11 Uhr schliesslich kam der Bus in Klein-Istanbul an, wo ein weiteres Mitglied und ich dazu stiessen. Während die Zimmer bezogen wurden, teilte sich die Gruppe auf und man traf sich im Anschluss direkt in der Arena. Schon im Voraus wurde seitens des Club Nr. 12 bekannt gegeben, dass es vor dem Spiel eine Choreo sowohl der Südkurve als auch eine Stadion-Choreographie geben würde, die beiden Choreos jedoch nichts miteinander zu tun haben und man dementsprechend auf Anweisungen aus der Kurve warten soll. Dies war der Auftakt zu viele Unstimmigkeiten, welche an diesem Tag noch folgen sollten.
Das Spiel an sich interessierte im Endeffekt weder den FC Bayern noch seine Fans sonderlich, alles stand im Zeichen des Abschieds. Das letzte Pflichtspiel Philipp Lahms war wohl für den Grossteil der Anwesenden ein bewegender Moment, es gab, gibt und wird auch selten solche Spieler wie ihn geben. Dementsprechend wurde er auch mit der bereits angesprochenen Choreo von der Südkurve angemessen verabschiedet, den obligatorischen Blumenstrauß (inklusive Golfschläger Set) gab es obendrauf. Dabei muss erwähnt werden, dass auch Xabi Alonso verabschiedet wurde, was in Anbetracht der Umstände verständlicher Weise jedoch in den Hintergrund rückte, Ehre wem Ehre gebührt. Gespielt wurde dann irgendwann auch noch, die Südkurve feierte sich selbst und den Verein und erfrischte sich mit Unmengen an kühlem Bier. Nach dem frühen Tor von Robben ging es mit 1:0 in eine Halbzeit, welche wohl kein Fussballfan jemals wieder vergessen wird. Ehe man sich versah, wurde man mit einer mehr oder minder gelungenen Gesangseinlage beschallt. Anastacia hatte offensichtlich Gefallen daran gefunden, und wollte den Rasen gar nicht mehr verlassen. Während die Spieler als warteten, dass sie endlich wieder ihrem Beruf nachgehen konnten, röhrte Anastacia im Bayerntrikot durch die Gegend. Eine weitere Respektlosigkeit, wo man durchaus in Versuchung gebracht wird, den klaren Verstand mancher Organisatoren anzuzweifeln, zumal es für den SC Freiburg noch um die Qualifikation für die Europa League ging. Nach gefühlten zweieinhalb Stunden verliess das Standgebläse dann zum Glück den Platz und es wurde wieder Fußball gespielt. Das einzige, was es von diesem Spiel noch Erwähnenswertes zu berichten gibt sind logischerweise die Auswechslungen von Xabi Alonso und Philipp Lahm, gerade Letzterer wurde mit frenetischem Jubel begleitet. Das Spiel wurde mit 4:1 standesgemäsa gewonnen, und nun war alles angerichtet für die Meisterfeier. Unter einer fast 30 Minuten andauernden Endlosschleife des Liedes „Legendary“ wurden 25 Legenden des FC Bayerns vorgestellt, jede sinnbildlich für eine Meisterschaft. Währenddessen wurde regelmäßig darauf verwiesen, dass die Fans der Südkurve doch bitte auf ihren Plätzen bleiben mögen, was unter anderem mit Schmierseife an den Zäunen und dem Verschluss der Notausgänge bekräftigt wurde. Dazu muss eigentlich nicht mehr viel gesagt werden, einfach nur traurig. Nach den Feierlichkeiten inklusive GoPro auf den Weißbiergläsern ging es für uns dann in Richtung Stadt wo wir uns zum Essen trafen. Manchen schien das Spiel doch sehr zu Kopfe gestiegen zu sein, zumindest der Farbe mancher Köpfe unserer Gruppe nach zu urteilen, manche leuchteten in tiefstem Bayern-Rot. Das Essen war gut und die Stimmung heiter, was auch an diversen Kleidungsstücken lag, welche voller Stolz in einem Abstand von fünf Minuten präsentiert wurden. Nach dem Essen gingen wir dann geschlossen in Richtung Hotel, diejenigen, welche jedoch nicht im Hotel schliefen spalteten sich dann ab und so ging jeder seiner Wege. Am darauffolgenden Tag wurde dann noch das Finale der Bayern Jugend beim FCB Youth Cup besucht, bevor es ohne Zwischenfall wieder zurück nach Zürich ging, und das BFCZ Weekend 2017 somit sein Ende fand.

 

 

 

Bildergalerie

 

 

Aussagen und Meinungen vom Autor sind als unabhängig vom FC Bayern München Fanclub Zürich zu betrachten und entsprechen nicht zwingend der offiziellen Meinung des FC Bayern München Fanclub Zürich.