Umfrage

Holen wir das "Corona-Triple"?

Keine Antwort gewählt. Bitte versuche es erneut.
Bitte wählen Sie entweder vorhandene Option oder geben Sie eine ein, jedoch nicht beides.
Bitte wähle minimum 1 Antwort(en) und maximum 1 Antwort(en).
/component/communitypolls/poll/73-umfragen/28-holen-wir-das-corona-triple.json?task=poll.vote&Itemid=65
28
radio
[{"id":"124","title":"Ja, wir holen uns auch noch den Henkelpott","votes":"9","type":"x","order":"1","pct":69.23,"resources":[]},{"id":"125","title":"nur nichts \u00fcberst\u00fcrzen...","votes":"3","type":"x","order":"2","pct":23.08,"resources":[]},{"id":"127","title":"wir kommen ins Finale, verlieren aber dort","votes":"1","type":"x","order":"4","pct":7.69,"resources":[]},{"id":"126","title":"wir sind die Favoriten, schaffen es aber nicht","votes":"0","type":"x","order":"3","pct":0,"resources":[]},{"id":"128","title":"Die CL-Saison wird noch ganz abgebrochen","votes":"0","type":"x","order":"5","pct":0,"resources":[]}] ["#ff5b00","#4ac0f2","#b80028","#eef66c","#60bb22","#b96a9a","#62c2cc"] ["rgba(255,91,0,0.7)","rgba(74,192,242,0.7)","rgba(184,0,40,0.7)","rgba(238,246,108,0.7)","rgba(96,187,34,0.7)","rgba(185,106,154,0.7)","rgba(98,194,204,0.7)"] 350
bottom 200

Dominique - Letztes Spiel vor der Winterpause nach einer turbulenten «englischen» Woche, hiess es am Samstag beim Heimspiel gegen die Wölfe. Der Auftrag bzw. die Erwartungen waren klar! Ein Sieg zum Hinrunden Abschluss soll her. Für unseren «Ableger» in der Ostschweiz ging die Reise um 09.00 Uhr los. Mit zwei vollgefüllten neuner Bussen fuhren wir los in Richtung München. Es dauerte nicht allzu lange bis die ersten Flaschen Bier geöffnet wurden und man auf einen hoffentlich erfolgreichen Tag trank. Die Fahrt gestaltete sich soweit problemlos, trotz ein paar Schauern hier und da. In Aichstetten machten wir schliesslich Mittagspause und verpflegten und mit Currywurst, Maultaschensuppe oder Schnitzel und natürlich mit Bier. Eben wegen diesem Bier, drückte kurz vor München mehreren mitgereisten ziemlich die Blase. Deshalb leerte sich der Bus in der Arena angekommen ziemlich schnell und alle machten sich in eine andere Himmelsrichtung davon, mit dem Ziel sich zu erleichtern.
Im Paulaner Fant-Treff an unserem Stammtisch, kamen dann die meisten wieder zusammen um sich mit gratis Glühwein zu verpflegen. Die Mitglieder unter uns welche ihre Karten in der Südkurve hatten, machten sich etwas früher auf ins innere des Stadions, um sich einen guten Platz in der Kurve zu sichern. Diejenigen mit Sitzplätzen liessen sich noch ein bisschen mehr Zeit. Natürlich liessen es sich einige auch nicht nehmen, noch etwas Weihnachtsshopping im Megastore zu betreiben. Unsere «Truppe» fand sich gegen 15.00 Uhr im Block ein, welcher sich unmittelbar neben dem Gästeblock befand. Dieser war jedoch kaum als solcher zu erkennen, da nicht all zu viele Wolfsburger den Weg nach München gefunden haben. Die Bayern spielten von Anfang an überlegen und drückten die Wölfe in ihre eigene Platzhälfte zurück. Bis ein paar wenige Konter der Gäste (welche nicht unbedingt ungefährlich waren), liess unsere Mannschaft kaum etwas zu. Koen Castels verdankten es die Wolfsburger, dass man mit einem 0:0 in die Katakomben ging. Im gleichen Stil ging es dann auch in die zweiten 45 Minuten. Bayern erspielte sich Chance um Chance welche aber teils leichtsinnig vergeben wurden oder man scheiterte am Torwart der einen Sahne-Tag erwischte. Einige Anhänger der roten glaubten wohl nicht mehr an einen Sieg und verliessen das Stadion frühzeitig. Diese «Fans» wurden in der 85. Minute vom eingewechselten Youngster Zirkzee eines Besseren belehrt, als dieser eine Hereingabe von Müller über rechts eiskalt zum 1:0 verwandelte. Déjà-vu! Fazit: Zweites Tor im zweiten Profi Einsatz innerhalb einer Woche für den erst 18- Jährigen Holländer. Den Deckel drauf machte dann wie bereits am Mittwoch Chefkoch Serge Gnabry in der 89. Minute zum 2:0 Endstand! Das einzige was die Freude über den Sieg etwas zu trüben vermochte, war die verletzungsbedingte Auswechslung von Javi Martinez in der ersten Halbzeit.
Nach Spielschluss gab es noch eine Darbietung des Tölzer Knabenchors und der Mannschaft inkl. Weihnachtsgrüssen. Im Parkhaus P1 versammelten wir uns nach dem Spiel zufrieden und machten uns auf den Weg zurück in die Schweiz. Der «obligatorische» Halt bei Burger King, durfte aber auch dieses Mal nicht fehlen. Im Bus wurde auf der Heimreise noch viel und vor allem laut gelacht und gut getrunken, was (fast) alle fröhlich stimmte. In Matzingen (Thurgau) trennten sich dann die Wege unserer Gruppe vom Rest und wir verabschiedeten uns von allen und wünschten ihnen schöne Weihnachten.

 

 

 

Bildergalerie

 

 

Aussagen und Meinungen vom Autor sind als unabhängig vom FC Bayern München Fanclub Zürich zu betrachten und entsprechen nicht zwingend der offiziellen Meinung des FC Bayern München Fanclub Zürich.