Umfrage

1 Runde Pokal gegen Cottbus - wie gehts aus?

Keine Antwort gewählt. Bitte versuche es erneut.
Bitte wählen Sie entweder vorhandene Option oder geben Sie eine ein, jedoch nicht beides.
Bitte wähle minimum 1 Antwort(en) und maximum 1 Antwort(en).
/component/communitypolls/?task=poll.vote&format=json
23
radio
[{"id":"98","title":"wir gewinnen klar und deutlich ","votes":"8","type":"x","order":"1","pct":72.73,"resources":[]},{"id":"99","title":"es wird eine knappe Angelegenheit","votes":"2","type":"x","order":"2","pct":18.18,"resources":[]},{"id":"101","title":"am Ende geht uns die Energie aus - Niederlage","votes":"1","type":"x","order":"4","pct":9.09,"resources":[]},{"id":"100","title":"es geht in die Verl\u00e4ngerung","votes":"0","type":"x","order":"3","pct":0,"resources":[]},{"id":"102","title":"wir blamieren uns auf's \u00dcbelste","votes":"0","type":"x","order":"5","pct":0,"resources":[]}] ["#ff5b00","#4ac0f2","#b80028","#eef66c","#60bb22","#b96a9a","#62c2cc"] ["rgba(255,91,0,0.7)","rgba(74,192,242,0.7)","rgba(184,0,40,0.7)","rgba(238,246,108,0.7)","rgba(96,187,34,0.7)","rgba(185,106,154,0.7)","rgba(98,194,204,0.7)"] 350
bottom 200

Bericht

 

Ja Mal - Da im Westen ja immer irgendwo Fussball gespielt wird, entschieden wir uns nach dem Auswärtsspiel in Duisburg noch eine 2. Liga Partie am Sonntag mitzunehmen. Dank Marcel konnten wir uns Karten für das Aufstiegsfinale in Köln sichern und so mit den Kölner Jungs mitfeiern. Zuerst aber mal in den Pott. Mit meinem PW sammelte ich unsere Vielfahrer ein und so ging es dann zügigen gen Norden. Der Pfingstverkehr strapazierte unsere Nerven aber arg und nachdem wir fast anderthalb Stunden um Köln in einem Stau steckten, glaubten wir schon gar nicht mehr daran rechtzeitig zum Anpfiff zu kommen. Zum Glück entschieden wir uns das Auto an der Ausfahrt stehen zu lasen und die restlichen 3 Kilometer zu Fuss zum Stadion zurückzulegen. 5 Minuten vor Anpfiff brachte uns Gündi noch die fehlende Karte und lotste uns an der Meute vorbei in den Block. Danke. Aufgrund des Prachtwetters und der gesicherten Meisterschaft war die Stimmung super. Ober- und Unterrang lieferten sich minutenlange Wechselgesänge und nach der 3-0 Führung war Party angesagt. Obwohl der MSV noch 2 Tore schoss war vom Heimsupport wenig zu hören. Duisburg stand am Ende als Absteiger fest und die Polizei hatte alle Hände voll zu tun um eine Eskalation bzw. Provokation seitens der Ultras (MSV) zu verhindern. Ausser Gerenne war aber nicht viel zu vermelden. In der Zwischenzeit nahmen wir die Einladung der Ruhrpott Bazis gerne an und verbrachten einige nette Stunden an Ihrem Bierstand im Duisburger Stadion um die Ecke, Heimat eines der ältesten Vereine Deutschlands die Eintracht Duisburg 1848. Nach einigen Bierduschen und lecker Frikadllen gings per Fuss zurück zur Autobahn. Nachdem wir unser Hotel in Köln bezogen hatten zogen wir in die Altstadt zu Bier, Weib und Gesang. Am nächsten Morgen war die ganze Stadt in Bewegung und fieberten dem Aufstieg des FC entgegen. So ging es dann verkatert Richtung Müngersdorf welches mit 50'000 restlos ausverkauft war. Schon krass für ein 2. Liga Spiel. Wir hatten Stadiontouri Plätze auf der Gegengerade und einen optimalen Überblick über das Spielgeschehen und die Fantribüne. Die machte dann auch mächtig Dampf. Schon geil was die Kölner an Lärm und Bewegung in Ihrem Block zustande bringen. Massenweise Riesenschwenker, lautstarke und lange Lieder sowie eine Gegengerade die auch hin und wieder mitmachte. Mainz desolat in der Abwehr und Support, und zur Pause hätte der FC schon 3-0 führen müssen. In der 2. Hälfte bahnte sich im Ultrablock ein Pogo seinen Weg zum Zaun. Da die Tore nicht verriegelt waren schwappten plötzlich ca. 20 Kölner auf's Spielfeld was die Ordner natürlich auf den Plan rief. Die Wilde Horde und Co. ging dann aber brav in Ihren Käfig zurück. Vorerst. Kurz vor Abpfiff dann die freundliche Bitte des Stadionsprecher, aber auch das konnte den nachfolgenden Platzsturm nicht verhindern. Anfänglich versuchte die Security 30-40 Ultras im 16er zu halten, die maschierten aber flugs Richtung Gästeblock wo die Förster die Mainzer aus dem Block entfernen mussten. Am Ende lagen sich die Kölner in den Armen feierten auf dem Rasen mit ihrer Mannschaft, zerschnitten die Tornetze und rollten den Rasen ein. Willkommen zurück in Liga 1. Auf der Rückfahrt legte sich Marcel dann noch mit den Spielern des SC Freiburg an. Die hatten anscheinen auch Lust auf Eis und hielten an der gleichen Raststätte. Einige Gladbacher Kutten legten sich dann auch noch verbal mit den Breisgauer an welche dann auch schnell in Ihrem Mannschaftsbus verschwanden. Nächster Halt Marienplatz, Schale holen.

 

Bildergalerie

 

 

Aussagen und Meinungen vom Autor sind als unabhängig vom FC Bayern München Fanclub Zürich zu betrachten und entsprechen nicht zwingend der offiziellen Meinung des FC Bayern München Fanclub Zürich.