Umfrage

Wer wird neuer Bayern-Trainer 2024?

Keine Antwort gewählt. Bitte versuche es erneut.
Bitte wählen Sie entweder vorhandene Option oder geben Sie eine ein, jedoch nicht beides.
Please select minimum {0} answer(s).
Please select maximum {0} answer(s).
/component/communitypolls/poll/37-wer-wird-neuer-bayern-trainer-2024?catid=73:umfragen&Itemid=65&task=poll.vote&format=json
37
radio
1
[{"id":193,"title":"ein anderer","votes":23,"type":"x","order":10,"pct":28.75,"resources":[]},{"id":184,"title":"Xabi Alonso","votes":18,"type":"x","order":1,"pct":22.5,"resources":[]},{"id":186,"title":"Hansi Flick","votes":16,"type":"x","order":3,"pct":20,"resources":[]},{"id":190,"title":"Zin\u00e9dine Zidane","votes":10,"type":"x","order":7,"pct":12.5,"resources":[]},{"id":191,"title":"Jos\u00e9 Mourinho","votes":3,"type":"x","order":8,"pct":3.75,"resources":[]},{"id":192,"title":"Jupp Heynckes machts nochmal!","votes":3,"type":"x","order":9,"pct":3.75,"resources":[]},{"id":187,"title":"Sebastian Hoeness","votes":2,"type":"x","order":4,"pct":2.5,"resources":[]},{"id":185,"title":"Pep Guardiola","votes":2,"type":"x","order":2,"pct":2.5,"resources":[]},{"id":189,"title":"Antonio Conte","votes":2,"type":"x","order":6,"pct":2.5,"resources":[]},{"id":188,"title":"J\u00fcrgen Klopp","votes":1,"type":"x","order":5,"pct":1.25,"resources":[]}] ["#ff5b00","#4ac0f2","#b80028","#eef66c","#60bb22","#b96a9a","#62c2cc"] ["rgba(255,91,0,0.7)","rgba(74,192,242,0.7)","rgba(184,0,40,0.7)","rgba(238,246,108,0.7)","rgba(96,187,34,0.7)","rgba(185,106,154,0.7)","rgba(98,194,204,0.7)"] 350
bottom 200

eNewsletter


für Interessenten und Nichtmitglieder

Angabe erforderlich
Angabe erforderlich
Gültige E-Mail Adresse erforderlich

Bericht

 

Marcel - Die Bundesligasaison der Profis ist vorbei, na und? So dachten zumindest die 4, die an diesem Samstag nach München ans Amateur Derby (1859 II gegen FCB II) fuhren. André musste leider kurzfristig absagen. So waren also Mitglieder der Szene Geroldswil, den Ultras Glarus und einem schwarzen Schaf aus dem Aargau mit dabei. Ohne Pause ging es in knapp 3 Stunden nach München. Zwischenfälle gab es zum Glück keine und so kamen wir dann frühzeitig in die Parkharfe des Olympiazentrums. Ich stellte mein Auto bis fast ganz nach hinten, denn im vorderen Bereich verkauften irgendwelche Zigeuner ihr Diebesgut. Gekennzeichnet war das Ganze mit Deutscher Mark. Kurz bereit gemacht und ab in die U-Bahn. Einmal umsteigen, ein paar Mal sich von kranken Blauen anpöbeln lassen und schon waren wir vor dem städtischen Stadion an der Grünwalder Strasse. Tickets hatten wir. Nach kurzer Gästeblocksuche waren wir dann auch schon im Stadion. Von dort sahen wir die „Blaue Pest“ mit Eiern bewaffnet am Stadion vorbeiziehen, liefen wohl in Richtung Säbenerstrasse. 5 Minuten später und wir wären voll in diesen stinkenden Mob geraten. Ab da hörte man nur noch Sirenen und sah wie mehrere Polizeiautos die Verfolgung aufnahmen. Kurz vor Anpfiff kamen die Giesinger dann zurück und das Spiel konnte beginnen. Die Stimmung im Gästeblock war toll, wie halt immer bei Amateurspielen, wirklich kein vergleich zu der Scheisse in der Allianz Arena. Vom Abschaum hörte man auch ab und zu etwas, waren auch unter dem Dach. Supportsieg geht aber wohl an uns, denn ohne Dach im Freien, war es schon beachtlich. Den einzigen Sieg der Blauen war im Pyro-Vergleich, den haben sie klar gewonnen. Auf unserer Seite gab es nur einen kleinen Rauchtopf, auf deren gut 4 oder 5 inklusive Bengalen. Das Spiel endete mit einem gerechten 1:1 Unentschieden. Dieses Resultat half niemandem so richtig, wenigstens waren unsere Amateure nicht auf einem Abstiegsplatz. Nach dem Spiel gab es anders als bei Bundesligaspielen eine Blocksperre von ca. 30 Minuten. Als wir diese abgesessen hatten, durften wir mit viel Försterei aus der Hermann Gerland Kampfbahn. Draussen gab es dann ein paar Wortgefechte und Gewaltandrohungen zwischen München Rot und Blau. Nahe Wettersteinplatz gab es wohl auch Kontakt, konnte aber nicht wirklich etwas erkennen. Jedenfalls wurden die Blauen abgetrieben und wir sahen sie dann auch nicht mehr wieder. Die Polizei drängte uns in Richtung Säbenerstrasse, plötzlich brach Panik aus, alle fingen an eilend zu laufen. Warum weiss ich bis heute nicht, es war nur ein einzelner Polizist etwas schneller unterwegs als üblich. Unterwegs sah man ab und zu wie verschiedene Leute aus dem beachtlichen FCB Mob, gegenüber dem was man sonst so sieht, verhaftet wurden oder zumindest von den „Grünen Freunden“ umzingelt wurden. Auf dem Weg zum Vereinsgelände herschte gute Stimmung. Schade kamen nicht wie im Vorfeld vereinbart alle in Schwarz. Alle in Schwarz - Ein Zeichen gegen die Gewalt, so war zumindest das geplante Motto. Vor dem Kegelzentrum angekommen wollten wir den Parkplatz in Richtung U-Bahnhof verlassen, dies geling aber nicht. Wir wurden von der Polizei darauf hingewiesen das keiner den Platz verlassen dürfe, warum wussten sie wohl selber nicht. Ich vermute sie wollten warten bis sich die „Blauen“ davon geschlichen haben. Auf dem Parkplatz bekamen wir dann noch einen Crashkurs zum Thema FCB Kat. C und Kontakte nach Zagreb etc. Als sich dann die „Grünen“ verzogen liefen wir zur U-Bahn um dann im Stadtzentrum etwas Essen gehen zu können. Als wir am Sendlinger Tor ausgestiegen sind, hätte man meinen können die Welt ginge unter. Es war quasi Nacht und es fing an zu Hageln. Wir 4 natürlich in kurzen Hosen und T-Shirt unterwegs. Nach diversen gescheiterten Suchaktionen standen wir dann auch schon vor dem FCB Fanshop nahe Hofbräuhaus. Besser gesagt vor dem geschlossenen Fanshop. Tja, Pech gehabt, also ab zum Marienplatz und dort sofort in den MAREDO! Das Essen war wie immer perfekt! Ich hatte Glück mit meinem Endbetrag (18,65) und somit konnten wir alle zufrieden zurück zum Olympiapark fahren. Das Wetter wurde auch wieder besser und die Sonne kam wieder hervor. Warm war es eh schon, trotz der Hageleinlage. An der Station Olympiazentrum trauten wir unseren Augen kaum, denn die Station war voll wie zu besten Zeiten als wir noch im Oly spielten. Es waren dieses Mal aber mehrheitlich knapp bekleidete junge Damen und keine älteren Herren mit Bierbäuchen, also eigentlich ein schönerer Anblick als bei so mancher Fussballreise. Kurz vor dem Olympiastadion kamen uns dann noch 2 entgegen, ein „HEEEEEYYY“ sollte reichen und alle beteiligten sollten wissen welche ich genau meine. Ich weiss bis heute nicht für wen es peinlicher war. Im Auto angekommen muss ich die geniale Idee gehabt haben meine Sonnenbrille von Fielmann aufs Auto zu legen, jedenfalls war sie weg. Ohne Stopp ging es dann gemütlich nach Hause und keine 3 Stunden später waren wir dann auch schon am Zürcher HB, wo wir uns von der Glarner Sektion verabschiedeten. Wieder in Geroldswil angekommen endete auch für mich diese geniale Reise und ich habe vor mehr Amateurspiele zu besuchen. Dort wird um einiges mehr geboten als bei den BuLi Spielen des FCB. Nächstes Ziel: FCB Amateure vs. Darmstadt und am gleichen Tag Deutschland - San Marino, habe ja sonst keine Hobbys.

 

Bildergalerie

 

0001
0001
0002
0002
0003
0003

 

Aussagen und Meinungen vom Autor sind als unabhängig vom FC Bayern München Fanclub Zürich zu betrachten und entsprechen nicht zwingend der offiziellen Meinung des FC Bayern München Fanclub Zürich.