Umfrage

Wer wird neuer Bayern-Trainer 2024?

Keine Antwort gewählt. Bitte versuche es erneut.
Bitte wählen Sie entweder vorhandene Option oder geben Sie eine ein, jedoch nicht beides.
Please select minimum {0} answer(s).
Please select maximum {0} answer(s).
/component/communitypolls/poll/37-wer-wird-neuer-bayern-trainer-2024?catid=73:umfragen&Itemid=65&task=poll.vote&format=json
37
radio
1
[{"id":193,"title":"ein anderer","votes":23,"type":"x","order":10,"pct":28.75,"resources":[]},{"id":184,"title":"Xabi Alonso","votes":18,"type":"x","order":1,"pct":22.5,"resources":[]},{"id":186,"title":"Hansi Flick","votes":16,"type":"x","order":3,"pct":20,"resources":[]},{"id":190,"title":"Zin\u00e9dine Zidane","votes":10,"type":"x","order":7,"pct":12.5,"resources":[]},{"id":191,"title":"Jos\u00e9 Mourinho","votes":3,"type":"x","order":8,"pct":3.75,"resources":[]},{"id":192,"title":"Jupp Heynckes machts nochmal!","votes":3,"type":"x","order":9,"pct":3.75,"resources":[]},{"id":187,"title":"Sebastian Hoeness","votes":2,"type":"x","order":4,"pct":2.5,"resources":[]},{"id":185,"title":"Pep Guardiola","votes":2,"type":"x","order":2,"pct":2.5,"resources":[]},{"id":189,"title":"Antonio Conte","votes":2,"type":"x","order":6,"pct":2.5,"resources":[]},{"id":188,"title":"J\u00fcrgen Klopp","votes":1,"type":"x","order":5,"pct":1.25,"resources":[]}] ["#ff5b00","#4ac0f2","#b80028","#eef66c","#60bb22","#b96a9a","#62c2cc"] ["rgba(255,91,0,0.7)","rgba(74,192,242,0.7)","rgba(184,0,40,0.7)","rgba(238,246,108,0.7)","rgba(96,187,34,0.7)","rgba(185,106,154,0.7)","rgba(98,194,204,0.7)"] 350
bottom 200

eNewsletter


für Interessenten und Nichtmitglieder

Angabe erforderlich
Angabe erforderlich
Gültige E-Mail Adresse erforderlich

Bericht

 

Holger - "Erbarme!! Zu spät die Hesse komme." So lautet das bekannte Lied der Rodgau Monotons, dass im Waldstadion (Commerzbank-Arena) immer gespielt wird, wenn die Eintracht einläuft. An diesem neunten Spieltag hatten die bis dato noch ungeschlagenen Hessen in der Allianz Arena zu München anzutreten. Tönt zwar gut ungeschlagen, aber man muss eben auch relativieren, nur ein Sieg und acht Unentschieden ergeben noch keinen Spitzenplatz in der Bundesliga. Gemütlich begab sich eine bunte Truppe BFC Zürich Fans an diesem schönen Herbstwochenende nach München. Da ich diesen Bericht einige Zeit später schreibe als das Ereignis stattfand sind mir nicht mehr alle Episoden der Fahrt präsent. Auf alle Fälle weiss ich noch das Michael Friedetzky sich als Fahrer zur Verfügung gestellt hat. Hierfür nochmals besten Dank Michi!! Sein Glück (oder Pech) war, dass die Getränke auf dieser Fahrt umsonst waren und er sich als Fahrer mit Cola und Wasser begnügte. Wir andern genossen das Freibier in vollen Zügen und dementsprechend mussten Pinkelpausen eingelegt werden. In guter Stimmung kamen wir im Parkhaus an und wollten wie gewohnt ins P1 einbiegen. Aber wir hatten die Rechnung ohne den Parkhauswächter gemacht (fragt mal Bayern Gündi der kann eine Menge Geschichten über diese Spezies erzählen). Der Wächter wollte uns trotz gültiger Parkkarte einfach nicht reinlassen und faselte was von „nur Behinderte“ seien zulässig, dass hätte zwar bei uns gepasst, aber er wollte nicht. Auch unsere Bemerkungen zu Hartz 4-Empfängern zeigten keine Wirkung. Als dann aber Sheila ihn darauf Aufmerksam machte, dass wenn er uns jetzt nicht reinlasse sie gleich in den Bus pinkle und es eine riesen Sauerei gäbe, hat er sich plötzlich umgestimmt. Als Anmerkung nebenbei, sie hat’s noch aufs nächste Klo geschafft. Über den Paulaner Fantreff ging’s alsbald in die Südkurve. Unsere Jungs waren allerdings Flügellahm und die zahlreich angereisten Frankfurter demonstrierten was eine anständige Pogo ist. Der Oberrang im Norden wackelte mächtig und unsere Schickeria (die machen ihrem Namen alle Ehre) trällerte. Das Spiel lief zu unseren Gunsten. Die 2:0 Führung zur Pause hätte noch ausgebaut werden können, wenn Pizzaro den Ball nicht Makaay weggenommen hätte und den Elfmeter verschossen hätte. Ein Reporter der ARD fragte mich vor dem Spiel ob Bayern den Herbstmeistertitel schon abgehackt hat, da Bremen im Freitagsspiel Mainz 6:1 bezwungen hatte. Ich antwortete ihm, dass noch zahlreiche Spiele bis zum Ende der Hinrunde sind und wir sowieso gegen die Eintracht gewinnen und dann der Rückstand auf Bremen nur 3 Punkte beträgt. So war es dann auch, Hätte, Wenn und Aber die drei Bohnen waren im Sack. Die Rückfahrt wurde nur durch den Imbiss bei Svetlana unterbrochen und so waren wir frühzeitig Gesund und Munter wieder zu Hause.

 

Bildergalerie

 

0001
0001
0002
0002
0003
0003

 

Aussagen und Meinungen vom Autor sind als unabhängig vom FC Bayern München Fanclub Zürich zu betrachten und entsprechen nicht zwingend der offiziellen Meinung des FC Bayern München Fanclub Zürich.