Umfrage

Wer wird neuer Bayern-Trainer 2024?

Keine Antwort gewählt. Bitte versuche es erneut.
Bitte wählen Sie entweder vorhandene Option oder geben Sie eine ein, jedoch nicht beides.
Please select minimum {0} answer(s).
Please select maximum {0} answer(s).
/component/communitypolls/poll/37-wer-wird-neuer-bayern-trainer-2024?catid=73:umfragen&Itemid=65&task=poll.vote&format=json
37
radio
1
[{"id":193,"title":"ein anderer","votes":20,"type":"x","order":10,"pct":26.32,"resources":[]},{"id":184,"title":"Xabi Alonso","votes":18,"type":"x","order":1,"pct":23.68,"resources":[]},{"id":186,"title":"Hansi Flick","votes":16,"type":"x","order":3,"pct":21.05,"resources":[]},{"id":190,"title":"Zin\u00e9dine Zidane","votes":10,"type":"x","order":7,"pct":13.16,"resources":[]},{"id":191,"title":"Jos\u00e9 Mourinho","votes":3,"type":"x","order":8,"pct":3.95,"resources":[]},{"id":187,"title":"Sebastian Hoeness","votes":2,"type":"x","order":4,"pct":2.63,"resources":[]},{"id":185,"title":"Pep Guardiola","votes":2,"type":"x","order":2,"pct":2.63,"resources":[]},{"id":192,"title":"Jupp Heynckes machts nochmal!","votes":2,"type":"x","order":9,"pct":2.63,"resources":[]},{"id":189,"title":"Antonio Conte","votes":2,"type":"x","order":6,"pct":2.63,"resources":[]},{"id":188,"title":"J\u00fcrgen Klopp","votes":1,"type":"x","order":5,"pct":1.32,"resources":[]}] ["#ff5b00","#4ac0f2","#b80028","#eef66c","#60bb22","#b96a9a","#62c2cc"] ["rgba(255,91,0,0.7)","rgba(74,192,242,0.7)","rgba(184,0,40,0.7)","rgba(238,246,108,0.7)","rgba(96,187,34,0.7)","rgba(185,106,154,0.7)","rgba(98,194,204,0.7)"] 350
bottom 200

eNewsletter


für Interessenten und Nichtmitglieder

Angabe erforderlich
Angabe erforderlich
Gültige E-Mail Adresse erforderlich

Bericht

 

Markus - Früh morgens um kurz nach 7 Uhr, fuhren Röbi, Nik, Manu und Schögal in Uster los. In Würenlos wurde Marcel noch aufgeladen und dann wurde losgebrettert in Richtung Ruhrpott. Da wir alle möglichst schnell in Gelsenkirchen ankommen wollten und der Verkehr nicht genau abgeschätzt werden konnte, beschränkten wir uns auf lediglich einen Halt. Da auch die Raucher unter uns Durchhaltewillen zeigten, konnte dies (trotz vereinzelten Anfragen nach einem zweiten Stop) gut durchgezogen werden. Wir waren uns alle einig, dass dies mit einem anderen ehrenwerten BFCZ-Mitglied nicht möglich gewesen wäre (Pipi-Böxeleien... *g*). Kaum auf dem Parkplatz vor der Arena auf Schalke angekommen, der übrigens mehr einem Acker glich als etwas anderem, wurden wir beim trinken unseres "Willkommen-Bierchens" auch schon vom ersten Kannacken angepöbelt. Dass sich ausgerechnet Schögi am meisten darüber aufgeregt hat, trug nochmals etwas zur sonst schon guten Stimmung bei. Guten Mutes und voller Erwartung auf einen klaren Bayern Sieg bei den zuletzt schwach aufspielenden Knappen, stärkten wir uns mit Frikadellen und Würstchen. Fast schon logisch, dass wir an der Würstchen-Bude auch die Ostschweizer Freunde trafen. Nach einigen Fachsimpeleien über Manu's Frisur (sein Kamm hebt sich neuerdings farblich leicht ab), bezogen wir dann unsere Stehplätze in der Arena. Man kann über die Schalker sagen was man will, aber ein schönes Stadion haben sie. Diese Erkenntnis weckte bei allen von uns die Vorfreude auf unseren neuen Tempel! Das Spiel verlief leider ganz und gar nicht so, wie wir uns dies gewünscht und gehofft haben. Die Schalker spielten nicht nur mit 12 Mann (Fans), sondern hatten in Edgar Steinborn auch noch einen 13. Spieler gefunden. Was der eigentlich erfahrene Schiri bot, war eine Frechheit. In der 17. Minuten erhielten die Knappen einen Elfer geschenkt, den Hajto sicher zum 1:0 verwandelte. Eine Glanztat von Oli verhinderte kurz darauf einen weiteren Treffer für die Königsblauen. Die Bayern vermochten leider nicht zu überzeugen. Die Bindung zwischen den einzelnen Mannschaftsteilen fehlte fast auf der ganzen Linie. Die Stürmer bewegten sich fast gar nicht und selbst das 1X1 aus der Jugend, dass man dem Ball entgegen gehen muss, schien bei unseren Mannen vergessen gegangen zu sein. Trotzdem erspielten sich die Münchner noch eine gute Chance in der ersten Hälfte, die jedoch leider keine Früchte trug. Dass sich Thomas Linke zu einer absolut dämlichen und unnötigen Tätlichkeit hinreissen liess, passte irgendwie ins Bild. In den zweiten 45 Minuten änderte sich leider nichts. Steinborn bevorzugte nach wie vor die Heim-Elf (Schalker Spieler hätten mind. 1 Mal rot sehen müssen) und die Bayern vermochten sich nicht aufzubäumen. Kamphuis schoss 10 Minuten vor Schluss noch das 2:0 für Schalke, welchen eine mittelmässige Leistung genügte, um nicht in Gefahr zu geraten. Enttäuscht über die Niederlage der Bayern, die trotz Schiri verdient war aufgrund der schwachen Darbietung, verliessen wir die Arena und machten uns wieder auf den Heimweg. Zwei Gedanken schwebten wohl allen im Kopf rum:
1. Hoffentlich kann sich der FC Bayern München in den nächsten Spielen steigern, da sonst weitere Niederlagen drohen.
2. Vielleicht klappte es ja nächste Saison, den ersten Sieg in der Arena auf Schalke feiern zu können.

 

Bildergalerie

 

0001
0001
0002
0002
0003
0003

 

Aussagen und Meinungen vom Autor sind als unabhängig vom FC Bayern München Fanclub Zürich zu betrachten und entsprechen nicht zwingend der offiziellen Meinung des FC Bayern München Fanclub Zürich.